Sonntag, 29. November 2015, 8:19 Uhr

Heino oder Helene? Publikum soll laut NDR doch entscheiden

Es war ein heilloses Hin und Her um den deutschen Popsänger Xavier Naidoo. Der NDR hatte den Sänger im Alleingang für den ESC nominiert und gesteht nun nach herber Kritik an dieser Entscheidung, einen Fehler gemacht zu haben. So soll es laut dem Sender doch wieder eine Vorentscheidung durch das Fernsehpublikum geben.

Heino oder Helene? Publikum soll laut NDR doch entscheiden

Der NDR-Intendant Lutz Marmor gibt offen zu: Die Nominierung von Xavier Naidoo sei ein Fehler gewesen. Der Soul-Sänger, dessen größten Hits es mittlerweile sogar beim Musik-Streaming-Dienst von Aldi zu kaufen gibt, hat aus Sicht des Senders kein Recht auf finanzielle Entschädigung. Schließlich habe es nur mündliche Absprachen mit ihm gegeben und keine schriftliche Vereinbarung, so der NDR-Fernsehdirektor Frank Beckmann.

Anscheinend hat Thomas Schreiber, der als NDR-Unterhaltungschef verantwortlich für den ESC ist, diese Entscheidung ohne den großen Bruder getroffen. Die ARD hätte aber gerne ein Wort mitgeredet und sich an den internen Diskussionen beteiligt. Nun scheint der Weg geebnet für eine altbewährte Form des Auswahlverfahrens. Im Rahmen einer Unterhaltungsshow würden dann auch für den ESC 2016 verschiedene Künstler mit ihrem Song auftreten, die dann vom Publikum nach Stockholm geschickt werden.

Der Sieg von Lena Meyer-Landrut im Jahr 2010 bleibt unvergesslich. Dass solche Momente nicht immer wiederholbar sind, hat das Desaster bei dem diesjährigen ESC gezeigt. Auch wenn die Sängerin Ann Sophie einen durchaus glanzvollen und souveränen Auftritt hingelegt hat, schenkte ihr nicht ein Land wenigstens einen Punkt.

Heino oder Helene? Publikum soll laut NDR doch entscheiden

Nun werden schon Stimmen laut, die nach den größten deutschen Stars am Pop-Himmel rufen und die im nächsten Jahr ein deutsches Debakel beim Song Contest verhindern sollen. Heino oder Helene – das ist die Frage! Echt?

Für beide Schlagerbarden, die mit ihrem Bekanntheitsfaktor selbst die Kanzlerin übertrumpfen, spricht ihre langjährige Bühnenerfahrung. Heino macht seit Neuestem erfolgreich in Hardrock und Helene singt zusammen mit der deutschen Nationalmannschaft ihren bekanntesten Hit. Und liegt aktuell mit ihrer Weihnachtsplatte an der Spitze der deutschen Charts. Das deutsche Publikum liebt also ihre beiden Singdrosseln. Fragt sich nur, wer von den beiden nun geeignet ist, um Deutschland beim ESC wenigstens wieder einstellig abschneiden zu lassen? Und wer weiß, ob sich überhaupt einer von den beiden bereit erklärt, dieses Risiko auf sich zu nehmen? Das europäische Publikum kann manchmal gnadenlos sein. Und weder Heino noch Helene hätten die Erfahrung wirklich nötig, eine herbe Niederlage einzustecken. (KTAD)

Fotos: WENN.com