Dienstag, 01. Dezember 2015, 14:13 Uhr

Tupac: Neues in Sachen Biopic

Benny Boom soll ein Tupac-Biopic inszenieren. Die Produktionsfirma ‘Morgan Creek Productions’ zeigt sich derzeit für eines der Projekte verantwortlich, die seit dem großen Erfolg des ‘N.W.A.’-Films ‘Straight Outta Compton’ aus dem Boden zu sprießen scheinen.

Tupac: Neues in Sachen Biopic

Wie ‘The Hollywood Reporter’ berichtet, soll der Regisseur derzeit mit der Produktionsfirma in Verhandlungen stehen, nachdem eigentlich Carl Franklin für den Posten vorgesehen war. Zuvor zeigte sich Boom vor allem für Musikvideos verantwortlich, drehte aber auch Kinofilme wie ‘S.W.A.T.: Firefight’. Rechtlich gesehen befindet sich die Firma unter großem Druck, da die Urheberrechte der Musik des Rappers an dessen Mutter, Afeni Shakur, zurückgehen, sollte der Streifen bis Ende 2015 noch nicht in Produktion sein.

Mehr: Madonna bestätigt Romanze mit Rapper Tupac

Zudem gibt es mehrere Ungereimtheiten und Rechtsprobleme: Die Dreharbeiten hätten eigentlich schon im September beginnen sollen, ein Hauptdarsteller ist bisher auch noch nicht gefunden worden. Zuletzt wollte Gobi Rahimi per Crowdfunding einen Film über seinen Freund Tupac Shakur finanzieren. Das Projekt trägt den Titel ‘7Dayz’ und soll die letzte Woche des Rappers vor seinem Tod dokumentieren, die er im Krankenhaus verbrachte. 1996 war der Rap-Star bei einer Drive-by-Schießerei ums Leben gekommen, der Fall ist bis heute ungelöst.

Foto: WENN.com