Dienstag, 01. Dezember 2015, 9:56 Uhr

Tyga: Das Geld reicht nicht für einen Umzug ins Luxusviertel

Rapper Tyga kann nicht in die Nachbarschaft der Kardashians ziehen. Der Musiker will seiner Freundin Kylie Jenner nahe sein und hat daher Interesse an einer Villa für zehn Millionen Dollar geäußert.

Tyga: Das Geld reicht nicht für einen Umzug ins Luxusviertel

Mehr noch: Er soll der zuständigen Maklerfirma sogar schon mehrmals die notwendigen Dokumente gesendet und sich intensiv mit ihnen über einen Kaufvertrag unterhalten haben.

Laut Berichten der amerikanischen Klatschseite ‘TMZ’ will ihm die Makleragentur das Anwesen allerdings nicht überschreiben – weil dem Rapper das nötige Kleingeld fehlt. Das habe Tyga auch eingesehen und verschiedene Gründe für seine mangelnde Liquidität angegeben: Er habe wenig Zeit gehabt, da er viel auf Tour gewesen sei und erwarte noch viel Geld von Kunden, die ihn nicht bezahlt hätten. Da hätte es auch nicht viel geändert, wenn der 25-Jährige seiner Freundin zu ihrem 18. Geburtstag keinen 320.000 Dollar teuren Ferrari geschenkt hätte, denn im Vergleich zu zehn Millionen ist das lediglich ein Tropfen auf dem heißen Stein.

Mehr zu Kylie Jenner und Tyga: „Wir haben uns nicht getrennt“

Über Tygas Geldprobleme wurde bereits in der Vergangenheit öfter berichtet und tatsächlich scheint der Amerikaner nicht der finanziell erfolgreichste Rapper des Landes zu sein. Dies hält ihn nun davon ab, in die Nachbarschaft der Kardashians nach Calabasas, Los Angeles, zu ziehen. Sollte er die Villa nicht bekommen, kann er sich immerhin noch einen Wohnwagen mieten.

Foto: WENN.com