Mittwoch, 02. Dezember 2015, 21:06 Uhr

Morrissey: "Bad Sex Award" für grauenhafte Veröffentlichung

Morrissey hatte dieses Jahr offenbar den schlechtesten Sex. Dem Sänger kam enämlich ine höchst zweifelhafte Ehre zuteil: Die britische Literaturzeitschrift ‘Literary Review’ zeichnete ihn mit dem ‘Bad Sex Award’ aus. Für sein Romandebüt ‘List Of The Lost’, der im Oktober dieses Jahres erschien, musste er bereits viel Kritik einstecken.

Morrissey: "Bad Sex Award" für grauenhafte Veröffentlichung

So schrieb der ‘Guardian’ beispielsweise, “der Verlag solle sich für die Veröffentlichung schämen.” Nicht nur die Geschichte an sich (sie handelt von vier Staffelläufern, die den Fluch eines alten im Wald lebenden Mannes auf sich ziehen) sei ziemlich an den Haaren herbeigezogen – auch die zugehörige Liebes-Szene ließ die Jury des ‘Bad Sex Awards’ dieselbigen raufen. Für seine ‘Mühen’ wurde der Ex-‘The Smiths’-Frontmann nun mit dem Preis in der Kategorie ‘Fiction’ für die am schlechtesten geschriebene Sex-Szene belohnt. Leider war der Künstler am Dienstag Abend verhindert und konnte seinen Preis nicht persönlich abholen.

Mehr zu Morrissey: „Ein Flughafenarbeiter hat mich angegrabscht“

Hier die Passage auf Deutsch (laut ‘Spiegel Online’): “Darauf verwandelten sich Eliza und Ezra in einen kichernden Schneeball aus vollschlanker Kopulation, schreiend und rufend, als sie sich spielerisch bissen und aneinander zerrten wie in einer gefährlichen und lärmenden Achterbahn-Spirale aus leidenschaftlicher Rotation, wobei Elizas Brüste wie zwei Fässer über Ezras heulenden Mund rollten und der ekstatische Schmerz seines knolligen Ständers seine Aufregung etwas milderte, während er schlagend und schmatzend seinen Weg in jeden von Elizas Muskeln fand, abgesehen von der anderweitig zentralen Zone.”

Foto: WENN.com