Donnerstag, 03. Dezember 2015, 17:47 Uhr

Alessia Cara: Erstes Album sofort in den Top 10 der Billboard-Charts

Mit ihrer ersten Single „Here“ sorgte Alessia Cara bei Publikum und Kritikern für Aufsehen. Die „Anti-Party-Hymne“(Rolling Stone) ebnete der 19-Jährigen den Durchbruch. Das Debütalbum „Know-It-All“ schoss auf Platz 9 der US-Billboard-Charts.

Alessia Cara: Erstes Album sofort in den Top 10 der Billboard-Charts

Jetzt wurde Alessia Cara für die renommierte BBC „Sound of 2016“ als eine der vielversprechendsten Newcomerinnen nominiert. Am 07. Dezember ist sie zu Gast bei Circus HalliGalli auf ProSieben.

In dieser Woche folgte ein weiterer Meilenstein für Alessia Cara, die bereits in den vergangenen Monaten mit ihrer Debütsingle “Here” die Musikwelt aufgemischt hat: Die kanadische Newcomerin wurde von der BBC für die „Sound of 2016“ Liste nominiert! Die Sängerin tritt mit der Longlist-Nominierung in die Fußstapfen von Größen wie Sam Smith, Jessie J, Ellie Goulding und Adele. Die Newcomer-Liste der BBC gilt als eines der sichersten Trendbarometer für Neuentdeckungen in der Musikwelt.

Nachdem Alessia Cara mit „Here“ (Video unten!) die Top 10 der US-Billboardcharts und Platz 1 der Spotify Viral Tracks 2015 in den USA erobert hat, bleibt die Sängerin und Songwriterin auch mit ihrem ersten Album „Know-It-All“ auf Erfolgskurs: Das Debüt stieg direkt von 0 auf Platz 9 der Billboardcharts ein! Begonnen hat alles vor wenigen Monaten, als die 19-Jährige „Here“ und ihre EP „Four Pink Walls“ veröffentlichte. Die „Anti-Party-Hymne“ wurde vom Publikum ebenso gefeiert wie von den Kritikern. Der britische New Musical Express bezeichnete ihre Single „Here“ als „einen der Songs des Jahres“ und Alessia selbst wurde von MTV USA als „Definition von Cool“ bejubelt. Die New York Times sieht Alessia Cara als Nachfolgerin von Taylor Swift und Lorde und das Forbes Magazine erklärte sie zu einer der wichtigsten Newcomerinnen weltweit.

Alessia Cara: Erstes Album sofort in den Top 10 der Billboard-Charts

Nicht nur mit ihren eigenen Kompositionen begeistert Alessia Cara die Fans. Immer wieder präsentiert die Sängerin Coversongs wie u.a. von The Weeknd („Can’t Feel My Face“), Justin Bieber („Love Yourself“) oder Taylor Swift („Bad Blood“). Die Reaktionen sind eindeutig: Kritiker feiern Alessias Neuinterpretationen und die Kollegen verneigen sich vor ihrem Talent. Taylor Swift bat Alessia direkt zu ihrer Live-Tour auf die Bühne und ließ es sich im Anschluss nicht nehmen, Alessia zu ihrem Debütalbum “Know-It-All” zu interviewen. Das Video gibt es hier zu sehen.

Am 7. Dezember folgt das nächste Highlight, denn Alessia Cara ist zu Gast bei Circus HalliGalli auf ProSieben und wird ihren Hit „Here“ performen.

Foto: WENN.com