Freitag, 04. Dezember 2015, 14:29 Uhr

The Voice Of Germany: 6 Frauen und 2 Männer im Halbfinale

Die erste Liveshow von “The Voice of Germany” punktete gestern Abend mit starken 15,4 Prozent Marktanteil in der Altersgruppe 14-49 Jahre auf ProSieben und sichert sich mit großem Vorsprung den Tagessieg.2,25 Millionen sagen ingesamt zu!

The Voice Of Germany: 6 Frauen und 2 Männer im Halbfinale

Mit Denise Beiler, Dimi Rompos, Isabel Ment, Jamie-Lee Kriewitz, Mary Summer und Tiffany Kemp können sich sechs Frauen neben Ayke Witt und Tobias Vorwerk ins Halbfinale nächsten Donnerstag, 10. Dezember, 20:.5 Uhr, live auf ProSieben singen. Unter den Coches steht es unentschieden – Stefanie Kloß, Andreas Bourani, Rea Garvey, Michi Beck und Smudo gehen mit jeweils zwei Talenten ins Halbfinale.

So lief der Showabend:

Team Rea: Denise Beiler (27, Inzing/AT) reißt die Zuschauer gleich zum Start mit ihrer leidenschaftlichen Stimme und “Rudimental” (Waiting All Night feat. Ella Eyre) von den Sitzen. Joshua Harfst (18, Hüttenberg) präsentiert Taylor Swifts “Bad Blood” in einer ganz eigenen Interpretation. Mary Summer (25, Stuttgart) sagt mit Adele “Hello” und macht damit eine Ansage. Am Ende entscheidet sich Coach Rea für die Österreicherin und schickt Denise für sein Team ins Halbfinale.

The Voice Of Germany: 6 Frauen und 2 Männer im Halbfinale

Team Andreas: “Tage Wie Diese” (Die Toten Hosen) muss man feiern und das tut Michael Bauereiß (20, Nürnberg) mit einer ordentlichen Portion Rock. Mit opulenter Musik und gewaltiger Stimme geht es weiter: Tiffany Kemp (37, Kaiserslautern) erntet für ihren Auftritt mit dem James-Bond-Song “Writing’s On The Wall” (Sam Smith) Standing Ovations und Lob der Coach-Konkurrenz. Ayke Witt (23, Wolfsburg) unterstreicht mit “Du Trägst Keine Liebe In Dir” (Echt) sein Gespür für Musik in deutscher Sprache.

Das kommt bei Andreas Bourani an: Ayke tritt für das A-Team im Halbfinale an.

The Voice Of Germany: 6 Frauen und 2 Männer im Halbfinale

Team Stefanie: Cheryl Vorsterman van Oijen (24, Pfalzgrafenweiler) lädt mit John Lennon und “Imagine” zum Träumen ein. Ganz reduziert: Isabel Ment (20, Berlin) präsentiert “I Want You Back” von The Jackson 5 in einer Akustik-Version.

Zum ersten Mal auf Deutsch und damit mitten ins Herz trifft Dimi Rompos (25, Aschaffenburg) und verursacht “Flugzeuge im Bauch” (Herbert Grönemeyer). Nicht nur beim Publikum auch bei Coach Stefanie: Sie nimmt die 25-Jährige mit ins Halbfinale.

Mehr zu „The Voice Of Germany“: Wer ist der beliebteste Coach? Der hier!

The Voice Of Germany: 6 Frauen und 2 Männer im Halbfinale

Team Michi & Smudo: Soul-Brother Matthias Nzola Zanquila (19, Köln) verbreitet mit “What Do You Mean?” (Justin Bieber) gute Laune im Studio. Manga-Mädchen Jamie-Lee Kriewitz (17, Hannover) verzaubert mit ihrer unvergleichlichen Stimme und “Lights Will Guide Me” (Fahrenhaidt). Und Tobias Vorwerk (25 , Darmstadt) lässt bei “I Don’t Care As Long As You Sing” seine markige Bassstimme durch die Reihen fegen. Michi Beck und Smudo entscheiden sich für ihr zauberhaftes Küken und gehen mit Jamie-Lee ins Halbfinale.

The Voice Of Germany: 6 Frauen und 2 Männer im Halbfinale

Zuschauervoting: Frauen dominieren – Coaches gleichauf: Im Voting der acht verbliebenen Talent wählen die Zuschauer Mary Summer, Isabel Ment, Tiffany Kemp und Tobias Vorwerk ins Halbfinale. Damit singen sechs Frauen (Denise, Dimi, Isabel, Jamie-Lee, Mary, Tiffany) und zwei Männer (Ayke, Tobias) in der nächsten Runde. Alle vier Coach-Teams gehen mit zwei Talenten ins Halbfinale.


Fotos: ProSieben/Richard Hübner