Samstag, 05. Dezember 2015, 11:14 Uhr

Fliegt Cristiano Ronaldo wirklich immer zu (s)einem Freund?

Es ist ein schon länger, hinter vorgehaltener Hand gärendes Gerücht: Ist Super-Fußballer Cristiano Ronaldo etwa in einer Beziehung mit einem Mann? Fliegt er regelmäßig nach Marokko, um dort immer wieder seinen angeblichen Freund zu sehen?

Fliegt Cristiano Ronaldo wirklich immer zu (s)einem Freund?

Die Person, die Christiano angeblich immer mal wieder treffen soll, ist der niederländisch-marokkanische Kampfsportler Badr Hari. Der Kickboxer ist 30 Jahre jung und lebt gemeinsam mit seiner Tochter in seinem Heimatland Marokko. Er hegt ein großes Interesse für teure Uhren, schnelle Autos und schicke Kleidung, berichtet die ‘Daily Mail’ mit Bezug auf spanische Presseberichte.

Ronaldo ist tatsächlich häufig in dem afrikanischen Staat zu Besuch gewesen und Hari postete fleißig einige Bilder von sich und seinem „Bro“ auf Instagram und Facebook und betitelte diese mit (scherzhaften?) Überschriften wie: „Just married haha…“ oder „Chillen am Pool mit meinem Bro, es ist immer großartig dich in meinem wunderschönen Land willkommen zu heißen.“

Mehr: Cristiano Ronaldo, sein Ego und sein Sohn: Die erste Filmdoku ist da

Auf den Bildern sieht man die beiden gemeinsam in knappen Badehosen die Sonne genießen und auf einem der Fotos trägt Badr den 30-Jährigen Weltfußballer des Jahres sogar auf den Armen. Klingt doch eigentlich nach einer ganz normalen und engen Männr-Freundschaft. Wäre da nicht jener französische Journalist gewesen, der diese Bilder mit seinen Behauptungen in einer Talkshow gerade in ein etwas anderes Licht rücken wolte: „Ich interessiere mich dafür, was die Spieler auf dem Feld tun und ob ihre privaten Aktivitäten Einfluss darauf haben. Nehmen wir das Beispiel Cristiano Ronaldo – Ich bin sicher, drei oder vier Mal die Woche nach Marokko zu fliegen, um einen Freund zu sehen und mit ihm zu kuscheln, hat eventuell Auswirkungen auf seine Leistung.“

Nach der Trennung von Supermodel Irina Shayk (29) wurde schon häufig über das Liebesleben des portugiesischen Fußballers spekuliert. Es wurden ihm Affären mit weiteren Topmodels nachgesagt, doch so richtig entwickelte sich nie etwas daraus. Rätsel gab auch 2010 die Geburt seines Sohnes auf, der trotz Ronaldos Ausstrahlung, Vitalität und Sexyness via “Leihmutter” zur Welt kam… Und zur selben Zeit war er bekanntlich (zumindest nach außen hin) mit dem Russenmodel liiert… Ob an den neuen Gerüchten wohl etwas dran ist? (HA)

Foto: WENN.com