Samstag, 05. Dezember 2015, 10:05 Uhr

Justin Theroux entkam in den Flitterwochen nur knapp dem Tod

Justin Theroux hätte während seiner Flitterwochen fast einen tödlichen Unfall gehabt. Der ‘Leftovers’-Star, der im August diesen Jahres mit Jennifer Aniston vor den Traualtar trat, verriet, dass er beim Tauchen im darauffolgenden Urlaub auf Bora Bora fast sein Leben verloren hätte.

Justin Theroux entkam in den Flitterwochen nur knapp dem Tod

Er erinnerte sich, dass er gemeinsam mit Freunden die Unterwasserwelt genoss, als er feststellte, dass seine Sauerstoffflasche fast leer war. Doch aufgrund der Sprachbarriere verstand der begleitende Tauchlehrer nicht, in welch heikler Situation Theroux sich befand. Der Schauspieler erzählte: “Er schwamm einfach immer wieder von mir weg. Ich erreichte meinen Kumpel und sagte ‘Schau mal’ und er sagte ‘Oh Gott, du wirst sterben!’ “Nachdem der frischgebackende Ehemann es ein zweites Mal versuchte, verstand der Tauchlehrer endlich und handelte sofort.

Mehr: Jennifer Aniston und Justin Theroux essen (angeblich) nackt

In der US-amerikanischen Fernsehshow ‘Live With Kelly and Michael’ erzählte Theroux weiter: “Er nahm den Notfall-Sauerstofftank, steckte ihn in meinen Mund und drückte auf den Knopf. Überall waren Bläschen und mir schoss Wasser in den Mund. Nun war ich also auch noch an diesen Idioten gebunden und musste neben ihm schwimmen. Irgendwann rollte er mit den Augen und wir schwammen an die Oberfläche. Ich schaute ihn einfach nur durch meine Taucherbrille an und dachte ‘Ich werde diesen Typen umbringen.’ Ich wollte ihm einfach richtig eine verpassen!”

Foto: Pacific Coast News/WENN.com