Sonntag, 06. Dezember 2015, 12:25 Uhr

Charlie Sheens Ex Brett Rossi will Gerechtigkeit

Brett Rossi verlangt Gerechtigkeit. Die ehemalige Verlobte von TV-Star Charlie Sheen hat Klage gegen den ‘Anger Management’-Darsteller erhoben. Darin wirft sie ihm vor, dass er “fahrlässig” mit ihr umgegangen sei und sie “emotional gequält” habe, indem er ihr seine HIV-Infektion während der gemeinsamen Beziehung verschwieg.

Charlie Sheens Ex Brett Rossi will Gerechtigkeit

Rossi versichert jedoch, dass es ihr bei der Klage nicht um Geld geht. Gegenüber FOX411 ließ sie verlauten: “Ich will Gerechtigkeit. Wenn ich Geld haben wollte, hätte ich unser Kind behalten. Wenn ich Geld haben wollte, hätte ich mich ruhig verhalten. Ich will Gerechtigkeit.” Sie erklärt weiter: “Wenn er mir von Anfang an die Wahrheit gesagt hätte, hätte es niemals eine Beziehung gegeben. Ich hätte niemals Sex mit ihm gehabt. Ich bin geblieben, weil wir ein ernstes Gespräch hatten. Ich fragte ihn, ob er es ernst meint, ob er es wirklich für immer will und er sagte ‘Ja, ich will dich heiraten, ich will eine Familie mit dir haben, ich will ein normales Leben’.”

Mehr: Charlie Sheen und sein Assistent: „Fass mein Blut nicht an!“

Charlie Sheen dagegen streitet jegliche Vorwürfe vehement ab. “Charlie Sheen wird strengstens gegen die Klage von Scottine Ross vorgehen”, sagte sein Anwalt Martin D. Singer. “Wir sind sicher, dass Herr Sheen in dieser Sache gewinnen wird.”

Foto: WENN.com