Sonntag, 06. Dezember 2015, 20:35 Uhr

YouTube-Stars The Royal Stampede mit neuer schräger Sing-Along-Idee

Es gibt viele Wege, sich in der Öffentlichkeit zum Volltrottel zu machen. Die YouTube-Stars Richy Sandham und Mark Reynolds (beide 25) aus Belair (Australien) haben das mittlerweile perfektioniert. Das Entertainment-Duo tritt unter dem Namen The Royal Stampede auf und ist unter anderem für seine witzigen Pranks bekannt.

YouTube-Stars The Royal Stampede mit neuer schräger Sing-Along-Idee

Wie das australische Nachrichtenportal ‚News.com.au’ berichtet, haben die beiden 2010 schon als Studenten der ‚Blackwood High School’ in Adelaide begonnen, lustige Clips zu drehen und sie auf YouTube zu stellen. Mittlerweile erreichen ihre Videos Millionen von Klicks, wobei ihr bisher erfolgreichster Prank über acht Millionen Mal angeschaut wurde. Und ihre Fan-Base steigt weiter stetig an. Ihr neuester Einfall ist auf YouTube wieder einmal auf richtig gute Resonanz gestoßen. Damit könnten die beiden vielleicht sogar eine Art „neuen Trend“ kreiert haben.

Mehr: Wie Adele und Ashton Kutcher die deutsche Nicole Cross zum Youtube-Star machen

Leute, die mit Kopfhörern in der Öffentlichkeit Musik hören, sieht man mittlerweile genug. Wie wird aber reagiert, wenn man dann auch ganz ungehemmt anfängt, lauthals und schief das jeweilige Lied mitzusingen? Und am besten wirkt es noch, wenn die öffentliche Performance mit etwas unbeholfen wirkenden Tanzbewegungen dargeboten wird. Richy Sandham von The Royal Stampede hat genau das vor Kurzem zu Drakes Song ‚Hotline Bling’ getan. Und daraus ist ein wirklich lustiger Clip entstanden, bei dem man sich teilweise vor Lachen kaum halten kann.

Kein Wunder also, dass das Video in kurzer Zeit auch schon weit über eine Million Klicks erreicht hat. Und da dieser Einfall bei ihren Fans offensichtlich so richtig gut ankam, haben die beiden ihre witzige Idee mit einem neuen Song fortgeführt. Dieses Mal musste Justin Biebers ‚Sorry’ „daran glauben“ und wurde kürzlich lauthals und leidenschaftlich auf den Straßen Londons performt. Und wie! Der dazugehörige lustige Clip, in dessen Verlauf sich übrigens auch einige Passanten von den beiden Spaßvögeln mitreißen lassen, kann innerhalb kurzer Zeit fast 150.000 Klicks verzeichnen. Und die beiden Protagonisten scheinen mittlerweile so richtig Gefallen an der Sache gefunden zu haben. Denn sie versprechen, dass das nicht der letzte Song gewesen sein soll, der überraschend in der Öffentlichkeit dargeboten wird.

Ihre Fans dürfen dabei entscheiden, welches Lied als nächstes „dran glauben“ darf. Dann kann man wohl bald auf das nächste witzige Video von The Royal Stampede gespannt sein…(CS)