Montag, 07. Dezember 2015, 19:38 Uhr

Ryan Gosling: „Eva Mendes ist meine Traumfrau“

Hollywoodstar Ryan Gosling (35) scheint sein Glück gefunden zu haben. In einem Interview mit der kanadischen Ausgabe des ‚Hello!’-Magazins schwärmte der ‚The Big Short’-Star erstmals offen über seine vierjährige Beziehung zu Schauspielerin Eva Mendes (41).

Ryan Gosling: „Eva Mendes ist meine Traumfrau“

Außerdem sprach er über das erste richtige Weihnachten für die gemeinsame Tochter Esmeralda (1). Die Kleine sei jetzt nämlich endlich so weit, dass sie das Fest bewusst mitkriege: „Das wird unser erstes Weihnachten sein, bei dem [Esmeralda] irgendwie alles in sich aufnimmt, daher ist das aufregend.“ Einzig die musikalische Untermalung der Feiertage bereite ihm wohl ein wenig Sorgen. Seine Freundin habe da offenbar einen ganz besonderen Musikgeschmack: „Sie ist besessen von dem Weihnachtsalbum der Hansons! Bei allem Respekt für die Gruppe, sie sind [wirklich] talentiert, aber ich glaube, dass ich diese Platte schon oft genug gehört habe. Ich bin sicher, dass sie diese Weihnachten wieder in Endlosschleife laufen wird.“ So schlimm ist das dann aber offensichtlich auch nicht, dass es zu einer Beziehungskrise führen könnte. Ryan Gosling scheint nämlich in Eva Mendes seine Traumfrau gefunden zu haben.

Mehr: Sind Eva Mendes und Ryan Gosling verlobt?

Der Star (auf unserem Foto oben am Samstag bei ‘Saturday Night Live’) schwärmte: „Ich weiß, dass ich mit der Person zusammen bin, mit der ich zusammen sein sollte.“ Und dann machte er der Schauspielerin wohl die schönste Liebeserklärung überhaupt. Die einzige Eigenschaft, die für ihn bei einer Frau zähle, sei nämlich „dass sie Eva Mendes ist. Ich suche nach nichts anderem.“ Das hört sich doch ganz danach an, als ob für das Schauspieler-Paar bald die Hochzeitsglocken läuten könnten. Der Hollywoodstar durfte am Wochenende übrigens die erfolgreiche US-Comedyshow ‚Saturday Night Live’ moderieren. Und Medienberichten zufolge hatten da nicht nur die Zuschauer was zu lachen, auch Ryan Gosling konnte die ganze Zeit nicht mit dem Kichern aufhören. Das spricht für die tatsächliche Witzigkeit der Sketche. Normalerweise ist der Plan aber, dass sich die Schauspieler währenddessen nichts davon anmerken lassen. Tragisch ist das jedoch nicht, sondern macht den Frauenschwarm doch nur noch sympathischer…(CS)

Foto: WENN.com