Dienstag, 08. Dezember 2015, 20:08 Uhr

Adele: Plagiatsärger um "A Million Years Ago“ - Hier reinhören!

Erst letzten Monat wurde Britenstar Adele (27) bereits (unbegründet) vorgeworfen, sie hätte ihr Lied ‚Hello’ textmäßig von Tom Waits (65) abgekupfert. Jetzt wird die rekordbrechende Sängerin erneut beschuldigt, einen Song ihrer Erfolgsplatte ‚25’ von einem anderen Künstler gestohlen zu haben.

Adele: Plagiatsärger um "A Million Years Ago“ - Hier reinhören!

Das berichtet die britische Zeitung ‚The Guardian’. Dieses Mal handelt es sich um ihre Ballade ‚A Million Years Ago’, die gerade die Gemüter einiger User auf Twitter erhitzt. Fans des vor 15 Jahren verstorbenen kurdischen Sängers Ahmet Kaya behaupten nämlich, eine deutliche Ähnlichkeit zu dessen Song ‚Acilara Tutunmak’ (‚Clinging to Pain’) zu erkennen. Dessen Anhänger waren in den sozialen Medien dann auch überhaupt nicht zimperlich mit ihren Vorwürfen. Ein User schrieb beispielsweise: „Adele hat von uns gestohlen.“ Und ein anderer postete ein gemeinsames Bild der beiden Musiker mit dem bösen Kommentar: „Gott verdamme dich, Diebin.“ Andere wütende Fans bezeichneten Adele offenbar sogar als „Bitch.“

Mehr: Adele erklärt ihre Abneigung gegen Streaming-Dienste

Mittlerweile sollen die Beschuldigungen auch von der gesamten türkischen Presse aufgegriffen worden sein. Ahmet Kaya, dessen nun vieldiskutierter Song aus dem Jahr 1985 stammt, starb 2000 mit nur 43 Jahren im Exil in Paris. Dessen Witwe Gülten Kaya hat sich nun in einem Interview mit der türkischen Zeitung ‚Posta’ ebenfalls zu den Anschuldigungen gegen Adele geäußert. Ihrer Ansicht nach sind die Ähnlichkeiten zwischen den Songs nicht auf Absicht zurückzuführen. Wenn das jedoch bewiesen werden könnte, sei es Diebstahl, so Gülten Kaya. Viele User auf Twitter und YouTube haben Adele mittlerweile gegen die nicht bewiesenen Anschuldigungen in Schutz genommen. Demnach sollen die zentralen vier oder fünf Akkorde, von denen die Rede ist, auch schon in zahlreichen anderen berühmten Werken verarbeitet worden sein.

Darunter unter anderem auch Andrew Lloyd Webbers Musical ‚Phantom der Oper’. Wer sich beide Songs im Vergleich anhört, wird ein wenig Ähnlichkeit nicht abstreiten können. Ob das auch beabsichtigt war? Dazu könnte nur Adele selbst etwas sagen. Die Sängerin hat sich zu den Anschuldigungen aber bisher noch nicht geäußert. (CS)

Foto: WENN.com