Dienstag, 08. Dezember 2015, 13:45 Uhr

Alain Delon will im Garten neben seinen Hunden begraben werden

Vor einem Monat wurde der französische Weltstar 80 – doch er feierte nur im kleinen Kreis. Wie Alain Delon der Illustrierten ‘Neue Post’ verriet, zieht er die Gesellschaft seiner sieben Haustiere – vier Hunde, drei Katzen – der von Menschen vor.

Alain Delon will im Garten neben seinen Hunden begraben werden

“Tiere sind wie Menschen ohne Stimme. Sie lieben Dich. Egal, wer du bis oder was Du hast. Ich bin fasziniert von dieser Liebe, die es zwischen Menschen kaum mehr gibt”, so der große Schauspieler. Wenn er einmal stirbt, so Delon, will er neben seinen Haustieren beerdigt werden – im eigens dafür gebauten Mausoleum auf seinem Anwesen. Sein jüngster Hund soll ihn dann betrauern. Delon in dem Interview “Ich habe mir jetzt einen kleinen Hund geholt, der für mich das Ende meines Lebens markiert. Er ist mein Ein und alles. Wenn er zehn Jahre alt ist, wäre ich 90. Doch ich hoffe, ich sterbe vor ihm, denn diesen Verlust würde ich wohl nicht verkraften.”

Foto: WENN.com