Mittwoch, 09. Dezember 2015, 21:26 Uhr

TÜSN sind (fast) neu auf dem Markt: Düster, intensiv und episch

Snöt, Tomas und Daniel sind TÜSN. Ihre Instrumente sind Synthesizer, Bass und Schlagzeug. Ihre Musik ist geheimnisvoll, roh und archaisch. Die drei Berliner machen sich rar, sprechen nicht viel über sich selbst, bewahren lieber eine Distanz zur Öffentlichkeit und lassen ihrer Musik Interpretationsspielraum.

TÜSN sind (fast) neu auf dem Markt: Düster, intensiv und episch

TÜSN sind die harten Depeche Mode und die tanzbaren Rammstein. Düster, intensiv und episch folgen sie nur einem Vorsatz: NO GUITAR! Mit Songs wie „Schuldig“, „Schwarzmarkt“ oder „Niemals“ zogen sie ihre Zuhörer dieses Jahr bei den größten deutschen Festivals wie dem Melt! oder Rock am Ring in ihren Bann. Am 9. Oktober waren sie in der Final-Runde des New Music Awards in Berlin aufgetreten und konnten dort das Publikum für sich begeistern.

Ihr Debütalbum „Schuld“ erscheint am 12. Februar 2016, einen ersten Vorgeschmack gibt es jetzt mit der gleichnamigen Single. Im November waren sie als Support von Marilyn Manson zu erleben, ihre erste eigene Tour findet jetzt im Dezember statt. Denn live entstehen die Momente, in denen man die Musik von TÜSN am intensivsten erleben kann.

Haufenweise neue Musik gibt’s auch hier!

Tourdaten
15.12. Leipzig – Moritzbastei
16.12. München – Strom
17.12. Frankfurt – Nachtleben
18.12. Hamburg – Nochtspeicher
19.12. Köln – MTC

Fotos: Harald Hoffmann