Donnerstag, 10. Dezember 2015, 9:48 Uhr

Was macht eigentlich Barbra Streisand?

Barbra Streisand hat keine Zeit, sich Musik anzuhören. Die Sängerin boykottiert aktuelle Chartstürmer nicht unbedingt, sondern ist schlicht zu beschäftigt damit, an eigener Musik zu arbeiten, um sich eingehend mit den Sachen zu beschäftigen, die derzeit “in” sind.

Was macht eigentlich Barbra Streisand?

Doch auch wenn sie keine Meinung zu Taylor Swifts Ergüssen hat, so lobt sie die 25-Jährige dennoch für ihren Einfluss in der Industrie, den sie offensichtlich auch zu nutzen versteht. Streisand sei positiv aufgefallen, dass ihre Kollegin von ‘Apple Music’ verlangt habe, Künstler für jeden gestreamten Song angemessen zu bezahlen: “Ich mag das. Übrigens sind sie und ich die einzigen Künstler, die im letzten Jahr ein Platinum-Album hatten. Ist das nicht toll?”

Mehr zu Barbra Streisand: Warum wühlt der Stiefsohn im Müll?

Die angeblich wenigen Auszeiten, die die Musiklegende hat, nutze sie nicht, neue Platten in den CD-Player zu schmeißen, wie sie gegenüber dem ‘Hollywood Reporter’ erklärte: “Ich habe keine Zeit dafür. Ich arbeite an meiner eigenen Musik. Ich höre mir nicht einmal Musik in meinem Auto an. Das kann ich nicht. Ich liebe es, an neuen Platten zu arbeiten, weil ich ein wunderbares Team habe, mit dem ich arbeite. Ich habe gerade eine Idee für ein neues Album, über das ich aber noch nicht sprechen kann. Es gibt aber kein Ego in unserer Zusammenarbeit. Wenn mein Team eine Idee hat, probieren wir es aus. Es ist, als übe man gemeinsam ein Theaterstück.”

Foto: WENN.com