Freitag, 11. Dezember 2015, 10:45 Uhr

Quentin Tarantino: Spätestens in acht Jahren macht er Schluss

Quentin Tarantino möchte sich in acht Jahren zur Ruhe setzen. Der 52-Jährige möchte nach seinem Western ‘The Hateful Eight’ noch zwei Filme machen und sich dann für immer vom Regiestuhl und Filmbusiness verabschieden.

Quentin Tarantino: Spätestens in acht Jahren macht er Schluss

Der britischen Tageszeitung ‘The Sun’ erklärte er: “Wenn ich die Rechte bekomme, an beiden zu arbeiten, dann werden das sechs Jahre sein. Vielleicht eher acht Jahre. Meine Meinung kann sich noch ändern, aber das glaube ich eher nicht.” Über seine letzten zwei Filme schweigt der Kult-Regisseur eisern, allerdings heizte er immer wieder Gerüchte darüber an, dass er einen dritten ‘Kill Bill’-Teil drehen wird, weil er unbedingt wieder mit Uma Thurman arbeiten wolle, so sagte er: “Sag niemals nie, wir werden sehen, wann es zu ‘Kill Bill: Volume 3’ kommen wird. [Uma Thurman] würde ihn sehr gerne machen, wir reden von Zeit zu Zeit darüber – wir müssen abwarten, bis Vernitas Tochter alt genug ist, um sie [die Braut] töten zu können.”

Im nächsten Jahr wird der Filmemacher endlich (endlich!) einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame bekommen, zudem plant er, eine Mini-Serie im Western-Genre zu drehen.

Quentin Tarantino: Spätestens in acht Jahren macht er Schluss

Das bereits heiß erwartete Kinospektakel ‘The Hateful 8’ geht bei den 73. Golden Globes mit insgesamt drei Nominierungen ins Rennen um die begehrten Trophäen: Die Regie-Ikone darf bei der Verleihung am 10. Januar 2016 auf die Auszeichnung für das Beste Drehbuch hoffen. Über seine nunmehr neunte Nominierung bei den von der Hollywood Foreign Press Association HFPA präsentierten prestigeträchtigen Awards kann sich Komponisten-Legende Ennio Morricone in der Kategorie Beste Filmmusik freuen. Aus dem erstklassigen Cast hat Jennifer Jason Leigh Chancen auf die Ehrung zur Besten Nebendarstellerin.

Bereits Anfang Dezember wurde der neue Western durch das National Board of Review in New York für sein Drehbuch geehrt sowie Jennifer Jason Leigh zur Besten Nebendarstellerin gekürt.

Seine fulminante Weltpremiere feierte der Film am vergangenen Montag in Los Angeles. Passend zur präsentierten 70mm-Roadshow-Fassung fand das glorreiche Event im historischen ArcLight Cinemas Cinerama Dome statt. Mit Samuel L. Jackson, Kurt Russell, Jennifer Jason Leigh, Michael Madsen, Demian Bichir, Walton Goggins, Tim Roth und Bruce Dern versammelten sich die eingeschworenen 8 vollständig rund um ihren bestens aufgelegten Regisseur Quentin Tarantino, um ihr gewaltiges Werk dem begeisterten Publikum zu offenbaren.

Ab dem 17. Dezember 2015 um 8 Uhr startet der bundesweite Ticket-Vorverkauf in den deutschen Kinos. Unser Foto oben zeigt den Meister übrigens gestern bei der Europa-Premiere von ‘The Hateful Eight’am Odeon Leicester Square.

Quentin Tarantino: Spätestens in acht Jahren macht er Schluss

Fotos: WENN.com, Universum