Freitag, 11. Dezember 2015, 8:59 Uhr

Steve-O hüpft mit einem Salto in den Knast

Steve-O hat seine Gefängnisstrafe angetreten. Der ‘Jackass’-Star ließ es sich nicht nehmen, sich mit einer waghalsigen Aktion in den Arrest zu verabschieden und hat gestern ein Video bei Instagram geteilt, das ihn dabei zeigt, wie er einen Salto von der Mauer vor der ‘Twin Towers Correctional Facility’ in Los Angeles macht.

Steve-O hüpft mit einem Salto in den Knast

Davor sagt er in die Kamera: “Hier sind wir in der ‘Twin Towers Correctional Facility’. Das ist meine Reservierung. Und ich bin bereit, es geht los! Hier bin ich nun, im Gefängnis. Ich sehe Euch bald, Leute! #yeahdude #SeaWorldSucks.” Der Stuntman war am 9. August auf einen Kran in Hollywood geklettert, um gegen den Freizeitpark ‘SeaWorld’ in Los Angeles zu protestieren. Der ‘Jackass’-Star wirft dem Unternehmen vor, es würde die ausgestellten Tiere nicht artgerecht halten. Bei seinem Kletterprotest zündete er auf der Spitze des Baukrans ein Feuerwerk und ließ einen aufblasbaren Wal in der Luft baumeln.

Der ‘L.A. Times’ zufolge forderte die Aktion Anfang des Monats über 80 Feuerwehrmänner. Dafür muss er nun 30 Tage in den Knast, wurde zu 3 Jahren Bewährung verurteilt und muss knapp 13 000 Euro zahlen. Seit dem Erscheinen der Enthüllungsdoku ‘Blackfish’ im Jahr 2013 protestiert der Comedian gegen den Freizeit-Park.

Foto: WENN.com