Samstag, 12. Dezember 2015, 17:15 Uhr

Edeka-Opa: Hier plaudert Neele Ternes, die Frau, die den Song singt

Der #heimkommen-Werbespot der Supermarktkette Edeka gilt als die deutsche Youtube-Bombe des Jahres. Der Clip, in dem ein einsamer Großvater seinen Tod vortäuscht, um die eigenen Kinder samt deren Familien an Weihnachten zu vereinen, schaffte es in nur zwei Wochen auf über 40 Millionen Klicks.

Edeka-Opa: Hier plaudert Neele Ternes, die Frau, die den Song singt

Jetzt ist das Lyric-Video mit dem kompletten Song aus dem Video der Hamburger Kreativ-Agentur Jung von Matt erschienen. Die berührende Stimme hinter dem Song ‘Dad’ gehört Neele Ternes. klatsch-tratsch.de hat mit der Neu-Berliner Künstlerin gesprochen.

Was sagen Sie zu dem Erfolg des Edeka-Videos, dass mit ihrem Song in zwei Wochen so viele Views erreicht hat?
Mir war schon bewußt, dass diese emotionale Geschichte des Films die Menschen beru?hren wird. Eine wirklich tolle Kampagne. Aber dass sich dieser Clip so schnell viral verbreitet und mittlerweile u?ber 40 Millionen Klicks in so kurzer Zeit allein nur auf Youtube za?hlt, lag ausserhalb meiner Vorstellungskraft. Umso scho?ner ist es jetzt fu?r mich, dass den Menschen auch die Musik gefa?llt.

Mehr zum Thema: Der einsame Edeka-Opa fährt jetzt Bahn! Darf der das?

Wie ist diese traumhafte Ballade entstanden? Wie ist man auf sie gekommen?
Florian Lakenmacher von Supreme Music hat mich an einem Sonntagabend spontan angerufen, um mich zu fragen, ob ich mir vorstellen ko?nnte auf seine Komposition fu?r den Film zu singen. Ich habe natu?rlich sofort Ja gesagt. Schon seit vielen Jahren arbeite ich mit der Musikproduktionsfirma sehr gut zusammen. Als Florian und ich gemerkt haben, dass auch das Interesse an der Musik immer gro?ßer wurde, haben wir uns gemeinsam entschlossen einen ganzen Song daraus zu machen. So ist „Dad“ entstanden.

Was machen Sie eigentlich beruflich und welche musikalischen Pla?ne gibt es nach diesem unglaublichen Hype?
Ich bin hauptberuflich Sa?ngerin und Komponistin. Neben meiner Ta?tigkeit als Studiosa?ngerin, habe ich unter anderem auch Songs fu?r andere Ku?nstler geschrieben. Vor zwei Monaten bin ich nach Berlin gezogen, davor habe ich in Hamburg gelebt und dort auch als Gesangslehrerin an einer Musikschule unterrichtet. Grade erst ist „Dad“ als Single erschienen, es ist momentan eine sehr aufregende Zeit fu?r mich. Ich versuche jetzt erst einmal den Moment zu leben. Es ist großartig was da gerade passiert. Aber es ist auch immer wichtig auf dem Boden zu bleiben. Ein Hype geht natu?rlich auch schnell wieder vorbei. Das macht aber nichts, denn ich bin mit vollem Herzen Musikerin, habe schon immer Musik gemacht und werde das wohl auch mein ganzes Leben lang tun.

Edeka-Opa: Hier plaudert Neele Ternes, die Frau, die den Song singt

Fotos: SonyMusic