Samstag, 12. Dezember 2015, 9:37 Uhr

One Direction füllten einen Hund ab

One Direction haben einen Hund betrunken gemacht. Die Band befand sich laut den Aussagen der Bandmitglieder – Harry Styles, Louis Tomlinson, Niall Horan und Liam Payne – auf Tour, als es zu dem Malheur kam.

One Direction füllten einen Hund ab

Payne erläuterte den fragwürdigen Vorfall: “Hinter der Bühne albern wir oft noch herum. Wenn du früh zum Austragungsort kommst, ist es quasi deine Pflicht, die Garderobe deiner Kollegen zu versauen. Ich kam also dorthin und habe Louis’ Garderobe ziemlich verunstaltet. Später kamen meine Eltern und Louis, der eine Packung ‘Coco Pops’-Müsli dabei hatte. Er hatte die ‘Coco Pops’ mit Senf aufgefüllt und ich glaube nicht, dass ihm das selber aufgefallen war. Er kam zur Tür rein und hatte auch eine Schüssel mit Pasta dabei, was ich sehr nett fand.”

Mehr: Niall Horan und Selena Gomez schweben im siebten Himmel?

Die Pasta gelangte jedoch nicht in den Mund von Payne, sondern fand einen anderen glücklichen Abnehmer. “Wir hatten einen Hund dabei, der begann, die ganzen Sachen zu fressen. Er hatte auch eine Flasche Champagner umgestoßen, der überall hinlief. Der Hund war mächtig betrunken! Auf Tour wird es manchmal etwas langweilig, da müssen wir uns gegenseitig Dinge an den Kopf werfen. Ein Hund wird betrunken und dann haben wir Spaß”, erklärte Payne in der britischen Talkshow ‘Alan Carr’s Chatty Man’.

Foto: WENN.com