Montag, 14. Dezember 2015, 22:15 Uhr

Bauer sucht Frau 2015: Das ist aus den Paaren geworden

Zehn alleinstehende Landwirte haben diesen Sommer bei „Bauer sucht Frau“ nach der großen Liebe gesucht. Wer konnte auch nach der Hofwoche sein Glück festhalten? Bei wem ist die Liebe auf der Strecke geblieben? Und wer ist immer noch alleine auf seinem Hof?

Bauer sucht Frau 2015: Das ist aus den Paaren geworden

Norbert (50) und Pferdetrainerin Petra (46) sind auch Monate nach der Hofwoche noch ein Paar. „Nach der Hofwoche haben wir regelmäßig telefoniert und sie war fast jedes Wochenende hier. Und jetzt haben wir beschlossen, so nach und nach zusammenzuziehen. Das ist wunderschön“, erklärt Norbert. Den ersten Schritt für ein gemeinsames Zuhause haben die beiden jetzt gemacht: Bevor Petra selber einzieht, bringt sie ihre Tiere auf Norbert Hofs. Drei Gänse und ihre Zwergkaninchen machen den Anfang. „Für mich ist es ganz wichtig, dass nicht nur für mich, sondern auch für meine Tiere hier bei Norbert Platz ist. Wenn meine Tiere sich wohlfühlen, fühle ich mich auch wohl! Es ist schön, dass wir gemeinsam so viel Spaß miteinander haben. Für die Zukunft würde ich mir wünschen, dass es so bleibt, dass die Zuneigung wächst, tiefer wird und wir zusammen alt werden.“

Bauer sucht Frau 2015: Das ist aus den Paaren geworden

Auch Gregor (66) und Rentnerin Beate (60) haben noch Kontakt. Jetzt besucht der hessische Cowboy zum ersten Mal Beate. „Mir ist es wichtig, dass er sieht, wie ich lebe, wieviel Wert ich auf ein schönes, gemütliches, sauberes zu Hause lege!“ Als Geschenk hat Gregor ein Foto von sich als lebensgroßen Pappaufsteller mitgebracht. Gregor: „Ich habe Beate wirklich vermisst!“ Beate geht es da leider nicht so: „Gregor, ich bin hin- und hergerissen. Ich habe gedacht, du bist ein Mann, der mit beiden Beinen im Leben steht. Aber ich habe festgestellt, dass du ein ganz großer Kindskopf bist. Wenn du dich nicht ein bisschen änderst und dich nicht um eine Frau bemühst, dann wirst du ein Leben lang alleine bleiben! Als Mensch mag ich dich und ich würde mich freuen, wenn wir Freunde werden.“

Gregor jedoch gibt aber nicht auf. Er will weiter um Beates Herz kämpfen: „Ich bin keiner, der schnell aufgibt. Ich muss mal schauen, wie ich das drehe, um an die Beate noch heranzukommen!“

Bauer sucht Frau 2015: Das ist aus den Paaren geworden

Ulrich, der urige Schweizer (Foto oben), geht ebenfalls auf Reisen: Er besucht Elke und traut sich dafür sogar zum ersten Mal in ein Flugzeug. Ulrich: „Ich habe Elke schon sehr vermisst. Wir haben jede Woche telefoniert und sind immer auf dem neuesten Stand. Ich freue mich jetzt, Elke nach so langer Zeit wiederzusehen.“

Bei der Gelegenheit löst Elke ihr Versprechen ein und zeigt Ulrich, wie man mit dem Laptop umgeht. „Im Internet kannst du dann auch Helfer für deinen Hof finden. Dann kannst du öfters zu mir kommen oder wir hätten bei dir mehr Zeit füreinander. Ich komme auch zu dir und erkläre dir das bis zum bitteren Ende!“ Glücklich nimmt Ulrich seine Elke in den Arm.

Bauer sucht Frau 2015: Das ist aus den Paaren geworden

Viel zu berichten gibt es bei Gottfried (54), dem munteren Milchbauern. „Ich habe beim Scheunenfest die falsche Wahl getroffen. Im Nachhinein habe ich gedacht, probiere es doch mal bei der Eloida. Sie hat mir zum Glück die Chance gegeben, sie noch mal zu treffen! Das hat mich sehr gefreut.“ Und es hat sofort gefunkt. Die Beiden sind ein Paar. Eloida: „Obwohl er mich beim Scheunenfest nicht genommen hat, habe ich immer Hoffnung gehabt und an diese Liebe geglaubt.“ Eloida ist selber auf einem Bauernhof ist Paraguay aufgewachsen und hilft gerne überall mit.

Gottfried, der bisher zwei Mal verheiratet war, ist glücklich: „Einen Menschen zu haben, der mit Liebe und Ehrgeiz alles mit einem teilt, ob Freizeit oder Arbeit, das ist das Größte. Meine Gefühle für Eloida sind unbeschreiblich. Mein Herz hat sich geöffnet, als wir uns das erste Mal geküsst haben. Das ist mein dritter Frühling!“ Bei einem Besuch in der Therme stoßen die beiden in der Wanne mit Sekt auf ihre gemeinsame Zukunft an.

Bauer sucht Frau 2015: Das ist aus den Paaren geworden

Thomas (38, Foto oben) ist zum ersten Mal richtig verliebt: „Ich bin jetzt richtig mit Renate zusammen. Wir führen zwar eine Fernbeziehung, aber es ist ein ganz tolles Gefühl.“ An diesem Wochenende bringt Renate (42) ihre Tochter Sara (17) mit. Gemeinsam haben die drei viel Spaß beim Plätzchenbacken. Renate schmiedet auch schon Zukunftspläne: „Mein größter Wunsch ist, dass wir irgendwann zu Thomas ziehen.

Nach der Hofwoche waren wir nur ein kleines bisschen verliebt, aber das hat sich jetzt in den letzten Wochen sehr viel weiterentwickelt. Jetzt bin ich so richtig verliebt!“ Thomas geht es genauso: „Ich würde mir wünschen, dass aus Renate, Sara und mir eine richtige Familie wird!“

Bauer sucht Frau 2015: Das ist aus den Paaren geworden

Bei Leonhard (26) und Simon (41) hat es mit der Liebe nicht geklappt. Die beiden Bayern sind aber Freunde geworden und treffen sich zum Schneewandern in den Alpen. Bei einer Rast sprechen sie auch über die Zeit nach der Hofwoche. Leonhard hat nach der Abreise von Marfa schon wieder eine Frau am Start: „Eines Tages kriege ich eine Nachricht von einer, die mich kennenlernen will. Das Foto war optimal und das könnte schon passen!“ Bei Simon und Michi hatte die zarte Liebe im Alltag keine Chance: „Michi und ich haben uns ein paar Mal geschrieben und auch telefoniert. Aber letztendlich hat es nicht funktioniert, weil sie 800 Kilometer weit weg wohnt. Darum haben wir uns entschlossen, getrennte Wege zu gehen. Am Anfang war ich sehr enttäuscht, aber jetzt ist es halt so. Das mit den Frauen lasse ich jetzt einfach mal auf mich zukommen. Irgendwann wird die Richtige kommen.“

Mit der Liebe hat es auch bei Nils (28), Swen (40) und Manfred (41) nicht geklappt. Manfred: „Helena ist die viele Arbeit auf dem Hof zu viel geworden. Ich hoffe aber, dass ich die richtige Frau, die zu mir und zu meinem Hof passt, irgendwann finden werde!“ Bei Nils, dem fleißigen Flensburger, und Sandrina (22) ist in den Wochen nach der Hofwoche aus Verliebtheit Freundschaft geworden. Und auch Swen lebt nach der Abreise von Nicole wieder alleine auf seinem Hof.

„Bauer sucht Frau“ geht auch 2016 weiter. Alleinstehende Landwirte oder Landfrauen können sich für die 12. Staffel der TV-Romanze wie folgt bewerben: Email: bauersuchtfrau@rtl.de, Telefon: 030 – 2579 200 200.

Per Post: Magis.TV GmbH Stichwort „Bauer sucht Frau“, Potsdamer Straße 81-83, 10785 Berlin

Fotos: RTL