Montag, 14. Dezember 2015, 20:36 Uhr

Kim Kardashian: Will sie ihre eigene Plazenta verspeisen?

Ich-Darstellerin Sohnes Saint West (35) will offenbar die Plazenta von der Geburt ihres Sohnes Saint West essen. Das teilte die Gattin von US-Rapper Kanye West (38) jedenfalls auf ihrer Webseite ‚KimKardashianWest.com’ mit.

Kim Kardashian: Will sie ihre eigene Plazenta verspeisen?

Ihrer Aussage zufolge hätte sie das auch schon bei ihrer Tochter North West (2) getan. Damit schließt sich der Reality-TV-Star einem Trend an, der Medienberichten zufolge offenbar vor allem in den USA praktiziert wird. Die Plazenta wird da gerne mal roh, gekocht, gemahlen aber meistens doch in Kapseln verpackt zu sich genommen. Anscheinend soll das viele positive Effekte auf die Gesundheit der Frau haben. Vor allem das angebliche Verhindern einer Wochenbettdepression wird dabei häufig vorgebracht. Bewiesen ist von alledem jedoch noch nichts. Aber auch Kim Kardashian glaubt offenbar an eine Zauberwirkung und möchte es mit der Plazenta in Kapselform versuchen.

Mehr: Kim Kardashian, Kanye West und Saint: Das halbe Netz lacht

Sie verrät: „Ich habe so viele Geschichten gehört als ich mit North schwanger war über Mütter, die bei ihrem ersten Kind nicht ihre Plazenta gegessen haben und dann eine Wochenbettdepression bekamen. Als sie aber bei ihrem zweiten Kind die Pillen nahmen, litten sie nicht darunter! Also dachte ich, warum nicht selbst ausprobieren? Was habe ich zu verlieren?“ Na, wenn’s hilft…(CS)

Foto: WENN.com