Dienstag, 15. Dezember 2015, 8:39 Uhr

Star Wars 7 vor dem Start: J. J. Abrams hat die Hosen voll

Meisterregisseur J. J. Abrams hat anscheinend sehr große Angst, den hohen Erwartungen an den neuen ‘Star Wars’-Film nicht gerecht zu werden. Dies behauptete zumindest Kult-Regisseur Steven Spielberg (Foto ganz unten).

 Star Wars 7 vor dem Start: J. J. Abrams hat die Hosen voll

Im Gespräch mit dem amerikanischen TV-Sender ‘CBS’ verriet er, dass sein Kollege wahnsinnigen Bammel vor dem Feedback der Fans hätte: “Oh ja, J. J. hat eine Riesenangst. Es liegt ein großer Druck auf J. J., Disney das Geld für die Marke zurückzuzahlen, die es von George Lucas gekauft hat.” Abrams (Auf dem Foto oben mit Schauspieler Mark Hamill bei der gestrigen Weltpremiere) selbst erklärte resigniert, dass ‘Das Erwachen der Macht’ zu hundert Prozent nörgelnde Kritiker aus ihren Löchern locken würde: “Du weißt, dass es, egal was du tust, immer Leute geben wird, die mit irgendeinem Aspekt nicht klarkommen. Du weißt einfach, dass eine Riesensumme ausgegeben wird, die nicht eingespielt werden kann. Das weißt du einfach.”

Mehr: Historischer Ansturm auf neuen „Star Wars“-Film in Deutschland?

 Star Wars 7 vor dem Start: J. J. Abrams hat die Hosen voll

Bereits einen Monat vor dem offiziellen Kinostart am Donnerstag (17. Dezember) wurden weltweit mehr als 50 Millionen Euro für Karten ausgegeben. Laut Finanzexperten könnte der Film insgesamt 2,4 – 5 Milliarden Euro einspielen. Gestern Abend fand die große Premiere in Los Angeles mit dem längsten roten Teppich der Welt statt: Der war 600m lang…

Fotos: Getty Images for Disney