Mittwoch, 16. Dezember 2015, 20:27 Uhr

Eagles of Death Metal treten im Pariser Olympia auf

Die US-Rockband Eagles of Death Metal gibt drei Monate nach den Pariser Terroranschlägen wieder ein Konzert in der französischen Hauptstadt. Die Gruppe will am 16. Februar im traditionsreichen Konzertsaal ‘Olympia Bruno Coquatrix’ auftreten (Foto unten), wie sie heute auf ihrer Webseite ankündigte.

 Eagles of Death Metal treten im Pariser Olympia auf

Ein Terrorkommando hatte am 13. November beim Konzert der Gruppe im Pariser ‘Bataclan’ ein Blutbad angerichtet, allein dort wurden 90 Menschen getötet. “Die Menschen von Paris waren immer unglaublich zu uns, und unsere Liebe zu dieser schönen Stadt und ihren Menschen ist im vergangenen Monat noch millionenmal stärker geworden”, erklärte Frontmann Jesse Hughes. “Nicht zurückzukehren, um unser Set zu beenden, war niemals eine Option.” Alle Gäste, die im ‘Bataclan’ dabei waren, seien zu dem neuen Auftritt eingeladen.

Das Olympia ist das erste Varieté-Theater der französischen Hauptstadt und wurde 1893 eröffnet.

 Eagles of Death Metal treten im Pariser Olympia auf

Die Eagles of Death Metal waren bereits vergangenen Woche für einen symbolträchtigen Auftritt nach Paris zurückgekehrt. Als Überraschungsgast spielten sie dort zum Abschluss eines U2-Konzerts in der riesigen AccorHotels Arena. Von Februar an wollen sie ihre nach den Anschlägen unterbrochene Europa-Tournee fortsetzen, der erste Termin ist für den 13. Februar in Schweden geplant. In Deutschland sind Auftritte in München, Bremen und Köln vorgesehen. Wann das ‘Bataclan’ wiedereröffnet, ist noch offen. (dpa)

Fotos: WENN.com, olympiahall.com