Mittwoch, 16. Dezember 2015, 19:56 Uhr

"Star Wars" und ein paar Rekorde: Heute Nacht beginnt der Irrsinn auch hier

Nach der Weltpremiere in den USA wird der neue ‘Star Wars’-Film heute auch in Berlin und London gezeigt. Zur Deutschlandpremiere von ‘Das Erwachen der Macht’ werden am Berliner ‘Zoo Palast’ viele Fans erwartet.

"Star Wars" und ein paar Rekorde: Heute Nacht beginnt der Irrsinn auch hier

Am Donnerstag kommt der Film offiziell in die Kinos, einige Häuser wollen den siebten Teil der Reihe sogar bereits um kurz nach Mitternacht zeigen.
In London (siehe unseren ersten Fotos hier) haben sich parallel so gut wie alle Stars der auch von der Kritik weitesgehend bejubelten Fortsetzung zur Europapremiere angemeldet. Darunter sind Harrison Ford (seine Rolle: Han Solo), Carrie Fisher (Leia), Gwendoline Christie (Captain Phasma), Adam Driver (Kylo Ren), John Boyega (Finn), Daisy Ridley (Rey) und Oscar Isaac (Poe Dameron). Auch Regisseur J.J. Abrams, Produzentin Kathleen Kennedy und Drehbuch-Autor Lawrence Kasdan werden in London erwartet.

Mehr: Filmkritik „Star Wars Das Erwachen der Macht“ – Überzeugt auf der ganzen Linie!

"Star Wars" und ein paar Rekorde: Heute Nacht beginnt der Irrsinn auch hier

Die Europapremiere in London findet nicht in einem, sondern gleich in drei Kinos am Leicester Square statt: im berühmten Odeon, wo rote Teppiche Routine sind, und in zwei weiteren. Einen Riesenhype wie vor der Weltpremiere in Los Angeles gab es in der britischen Hauptstadt aber nicht. Am Dienstag waren auf dem Leicester Square jedenfalls weder Fan-Zelte noch verkleidete Star-Wars-Anhänger zu sehen.

Die Star-Wars-Filme brechen seit den 1970ern immer neue Rekorde. Hier eine Auswahl aus dem Guinness-Buch.

– Star Wars ist die kommerziell erfolgreichste Filmserie der Geschichte. Allein bis 2012 wurden inklusive der Kinotickets geschätzte 24 Milliarden Euro eingenommen.
– ‘Episode III: Die Rache der Sith’ lief zum Kinostart gleichzeitig in 115 Ländern an – Weltrekord.

"Star Wars" und ein paar Rekorde: Heute Nacht beginnt der Irrsinn auch hier
– Niemand wurde durch eine Filmreihe so reich wie Star-Wars-Erfinder George Lucas. Statt sich für den ersten Streifen ein Honorar auszahlen zu lassen, sicherte er sich die Rechte an den Fortsetzungen und den Merchandising-Artikeln. Sein Mut hat ihm laut Schätzungen des «Forbes»-Magazins mehr als 5 Milliarden Dollar eingebracht.
– George Lucas hat als Drehbuchautor auch mehr Geld eingespielt als jeder andere. Rund 3 Milliarden Euro gaben Kinozuschauer bisher aus, um seine Filme zu sehen.
– Kein anderer Trailer eines Films wurde gleich am ersten Tag so oft gesehen wie der zu ‘Episode VII: Das Erwachen der Macht’. 30,65 Millionen Menschen sahen ihn sich im April 2015 auf YouTube an.
– Star-Wars-Komponist John Williams ist der lebende Mensch mit den meisten Oscar-Nominierungen: 49 an der Zahl. Fünfmal gewann er, darunter 1978 für den ersten Star-Wars-Soundtrack.
– Eine Discoversion des Star-Wars-Titelstücks von 1977 ist die erfolgreichste Instrumental-Single der USA. Sie wurde mehr als 2 Millionen Mal verkauft. (dpa)

Fotos: WENN.com