Donnerstag, 17. Dezember 2015, 17:55 Uhr

Cara Delevingne: Wasserbomben oder Eier gegen Paparazzi?

Cara Delevingne kämpft mit Eiern gegen die Paparazzi. Das britische Model ist es gewohnt, von Kameras belagert zu werden. Doch manchmal gehen die Fotografen auch zu weit, um ein gutes Foto der 23-Jährigen zu machen.

Cara Delevingne: Wasserbomben oder Eier gegen Paparazzi?

Auf ihrem Twitter-Account schimpfte sie: “Irgendein widerlicher sogenannter ‘Mensch’ mit einer Kamera hat versucht, unter meinen Rock zu fotografieren. Willkommen zu Hause!” Der Paparazzi hat mit seinem unangemessenen Annäherungsversuch die Wut der Schauspielerin auf sich gezogen. Verärgert fragte sie bei ihren Followern nach, ob sie wissen, wie sie sich beim nächsten Mal am besten gegen eine solche Attacke wehren könnte. Die Britin erkundige sich: “Habt ihr Vorschläge? Eier?” Die blonde Schönheit hatte schon des öfteren Probleme mit den Knippsern. Erst kürzlich scherzte sie in einem Interview darüber, wie sie Rache an den frechen Fotografen nimmt.

Mehr zu Cara Delevingne: Ich möchte auf junge Leute Einfluss nehmen

Die Schauspielerin erzählte: “Ich habe es auf meine eigene Art gemacht. Ich habe sie schon mit Wasserbomben beworfen. Manchmal treffe ich ihren Rücken. Ich drücke auch manchmal zu stark, wenn ich Türen öffne. Ich habe schon einige von ihnen so geschlagen. Aber was ich wirklich gerne machen würde, ist, herauszufinden, wo sie wohnen und dann ein paar unechte Paparazzi einzustellen, die ihnen morgens vor ihrer Haustür auflauern.”

Foto: WENN.com