Donnerstag, 17. Dezember 2015, 18:44 Uhr

The Voice of Germany: Alles über die vier Finalisten

Vor dem Finale von ‘The Voice of Germany’ heute Abend ab 20:15 Uhr, live auf ProSieben zücken Isabel Ment (20, Berlin) aus Team Stefanie, Fabelwesen Jamie-Lee Kriewitz (17, Hannover) für Michi & Smudo und die beiden A-Team-Krieger Tiffany Kemp (37, Kaiserslautern) und Ayke Witt (23, Wolfsburg) schon einmal die Laserschwerter. Mit wem ist die Macht?

The Voice of Germany: Alles über die vier Finalisten

Für den galaktischen Rahmen zum letzten Showdown der Talente sorgt hochkarätige, internationale Unterstützung: Coldplay singen zum ersten Mal „Adventure Of A Lifetime“ live im deutschen TV. James Morrison, Ellie Goulding, Cro, Jess Glynne und Elle King treten mit den Finalisten auf der „The Voice“-Bühne auf. Hier die nötigen Infos über die Finalisten

Die Frau mit der Gitarre. Blondine Isabel Ment (20, Berlin) aus Team Stefanie glänzt seit den Blind Auditions mit ihrem zurückhaltenden, ruhigen Gesang. Ein Mikrofon, eine Gitarre und ihre Stimme – mehr braucht die junge Berlinerin nicht, um ihre Zuhörer zu fesseln. Im Finale präsentiert sie zum ersten Mal ihre Single „In Reverse“ live im TV und singt gemeinsam mit Ellie Goulding „Army“.

The Voice of Germany: Alles über die vier Finalisten

Das Manga-Mädchen. Team-Fanta-Favoritin Jamie-Lee Kriewitz (17, Hannover) ist die Jüngste der Finalisten und verzaubert ihre Zuhörer von Woche zu Woche mit extravaganten, knallbunten Styles und ihrer sanften, durchdringenden Stimme. Ihre Single „Ghost“, die sie im Finale auf der „The Voice“-Bühne präsentiert, wurde am häufigsten auf YouTube geklickt (196.237, Stand: 15.12.). Außerdem wird sie mit Gastact Jess Glynne und „Take Me Home“ die Bühne mit ihrer Energie fluten.

Die Gesangs-Queen. „Meiner Meinung nach ist sie die beste Sängerin hier“, sagt Coach Andreas Bourani über Tiffany Kemp (37, Kaiserslautern). Die erfahrene Sängerin hat die komplette Range drauf und kann mit ihrer Stimme spielen, wie kein Zweiter. In ihrer Single fragt die 37-Jährige diesmal live auf der #TVOG-Bühne: „Have You Ever Been In Love“? Mit Gast-Partner James Morrison singt Tiffany „Stay Like This“.

The Voice of Germany: Alles über die vier Finalisten

Der Wortkünstler. Andreas Bouranis zweites Final-Talent, Ayke Witt (23, Wolfsburg), fühlt jedes Wort, das er singt – und das kommt an. Mit seinen deutschen Texten rührt er das Publikum zu Tränen. Wie bei seiner Single „Bis Gleich“, die er selbst geschrieben hat und im Finale zum ersten Mal live auf der großen #TVOG-Bühne präsentieren darf. Sein prominenter Gesangspartner ist ein weiterer, deutscher Wortkünstler: Ayke singt mit Cro seine „Melodie“.

Mehr zu „The Voice Of Germany“: Wer ist der beliebteste Coach? Der hier!

The Voice of Germany: Alles über die vier Finalisten

Übrigens: Auf dem Sofa sitzen und live im Studio beim Finale von “The Voice of Germany” am Donnerstag, 17. Dezember, 20:15 Uhr, auf ProSieben dabei sein? Das geht mit dem 360-Grad-View-Livestream, der zum ersten Mal im deutschen TV eingesetzt wird. Die 360-Grad-Kamera-Technik erlaubt es Nutzern an ihrem Rechner quasi zu Hause im Publikum zu sitzen und den Blick frei durch das Studio schweifen zu lassen – auf die Bühne, auf die Finalisten, auf die Coaches, auf die Ränge oder auch einfach an die Decke. Alle Infos zum 360°-View gibt es unter TheVoiceofGermany.de.

Tipp: Tickets für die „The Voice of Germany – live in Concert“-Tour gibt es auf www.tickethall.de


Fotos: Universal Music