Samstag, 19. Dezember 2015, 10:57 Uhr

Sharon Stone stinksauer wegen Baupfusch

Sharon Stone verklagt eine Baufirma wegen verpfuschter Renovierungen. Die Schauspielerin engagierte das Unternehmen 2013, welches die Aufsicht über die massive Umgestaltung ihrer Villa in Beverly Hills haben sollte.

Sharon Stone stinksauer wegen Baupfusch

Doch nun hat die 57-Jährige rechtliche Schritte gegen sie eingeleitet. Geplant waren Renovierungen ihres Schafzimmers, des Bades, der Küche und ihres Ankleidezimmers. Gekostet habe der ganze Spaß um die 200.000 Euro. Doch in Stones Anklage wirft sie dem Unternehmen schlampige Arbeit vor. Laut dem Klatschportal ‘TMZ’ regt sich die ‘Basic Instinct’-Darstellerin beispielsweise darüber auf, dass die Schalter für die Fußbodenheizung in ihrem Badezimmer angebracht wurden, wo sie Schäden durch Wasserspritzer nehmen könnten. Außerdem lecke ihre Dusche.

Mehr zu Sharon Stone: Shitstorm gegen neuste Magazin-Nacktbilder

Die blonde Schönheit wurde 2001 in ein Krankenhaus eingeliefert, da eine Arterie in ihrem Gehirn geplatzt war. Dies hatte zahlreiche unangenehme Nebeneffekte zur Folge, über die sie sich vor kurzem erstmals geäußert hat. Sie verriet, dass sie unter anderem eine neuntägige massive Hirnblutung hatte und ihr Gehör in ihrem rechten Ohr für eine Zeitlang verlor. Sie habe einige Jahre lang nichts lesen können, in ihrem linken Bein habe sie bis hoch zum Knie jegliches Gefühl verloren und konnte daher zunächst nicht mehr laufen. Zudem habe sie ihren Namen erst nicht schreiben können und gestottert.

Foto: WENN.com