Sonntag, 20. Dezember 2015, 13:27 Uhr

Adele und das Problem Fitnessstudio

Britenmegastar Adele hat ihre Liebe zum Fitnessstudio noch lange nicht entdeckt. Die ‘Hello’-Sängerin, die dieses Jahr ihr triumphales Comeback feierte, gab zu, dass sie zwar gesünder leben will, sich im Fitnessstudio jedoch noch nicht wirklich wohl fühlt.

Adele und das Problem Fitnessstudio

“Ich hüpfe ganze sicher nicht vor Freude zum Fitnessstudio”, ließ Adele wissen. “Ich mag es nicht. Ich hebe gerne Gewichte, aber ich schaue nicht gerne in den Spiegel. Wenn ich mich anstrenge, platzen leicht Adern in meinem Gesicht. Also passe ich auf, dass das beim Gewichtheben nicht passiert.” Die 27-jährige Sängerin versucht derzeit, gesünder zu leben und verriet auch ihren Schlankheits-Trick: Kein Zucker mehr im Tee. “Ich trank zehn Tassen am Tag, zwei Stück Zucker pro Tasse, das macht 20 Stück Zucker am Tag”, erklärte Adele. “Jetzt mache ich das nicht mehr und habe mehr Energie als je zuvor.”

Mehr zu Lionel Richie: Duett mit Adele kommt

Erst kürzlich gestand die Musikerin, die einst 25 Zigaretten am Tag rauchte, der Öffentlichkeit, dass sie aus Angst vorm Tod mit dem Rauchen aufhörte. Gegenüber dem ‘Daily Mirror’ verriet Adele: “Wenn ich das Rauchen nicht aufgegeben hätte, wäre ich sicher an einer damit verbundenen Krankheit gestorben und das finde ich wirklich schrecklich. Wenn ich an Lungenkrebs sterben würde, hätte ich selbst daran Schuld und darauf wäre ich ganz sicher nicht stolz.”

Foto: WENN.com