Sonntag, 20. Dezember 2015, 9:28 Uhr

Will Smith: Therapie hilft der Ehe

Will Smith sagt, dass Therapiestunden seiner Ehe helfen. Der ‘Focus’-Star, der gemeinsam mit seiner Ehefrau Jada Pinkett Smith die Kinder Jaden (17) und Willow (15) großzieht, gab zu, dass das Paar individuelle Therapiestunden in Anspruch genommen hat.

Will Smith: Therapie hilft der Ehe

Die beiden sind sich sicher, das Geheimnis ihrer Ehe gefunden zu haben. Gegenüber ‘Access Hollywood’ verriet Smith: “Etwas Großartiges zu tun ist schwierig und das schwierigste an einer Beziehung ist, dass sie eigentlich nicht zwischen zwei Menschen ist…sie ist zwischen dir und dir. Was Jada und ich gelernt haben ist, dass eine Ehe funktioniert, wenn man individuell an sich arbeitet. Einzelsitzungen…du kümmerst dich um dich selbst und zeigst dich dann deinem Partner geistig und emotional auf der nächsten Stufe. Du wirst überrascht sein, wie viel besser es dann läuft.” Zwischenzeitlich hatte der 47-jährige Schauspieler zugegeben, dass seine Ehe manchmal “unerträglich” war.

Mehr: Best Dress of the Day (275): Will Smith im eleganten Vintage-Look

“Wir sind seit 20 Jahren verheiratet”, erzählte Smith. “Wir haben uns gefragt, was das Geheimnis einer glücklichen Ehe ist und eigentlich darf man einfach nicht aufgeben. Du kannst nicht davon ausgehen, dass es einfach wird. Unsere Ehe war die schwierigste, zermürbendste, unerträglichste Sache, die wir in unserem Leben getan haben. Und wir geben einfach nicht auf.” Er erklärte weiter: “Ich würde sagen, dass wir nie an unserer Beziehung gearbeitet haben Wir haben nur einzeln an uns selbst gearbeitet und uns dem anderen dann besser als vorher präsentiert.”

Foto: WENN.com