Montag, 21. Dezember 2015, 14:15 Uhr

Orlando Bloom wurde aus Indien abgewiesen

Orlando Bloom durfte nicht nach Indien einreisen. Der Schauspieler flog am vergangenen Samstag (19. Dezember) von Großbritannien nach Delhi – doch musste direkt wieder umkehren. Wie es heißt, habe der ‘Fluch der Karibik’-Star bereits vor einigen Wochen ein elektronisches Visum beantragt, dieses sei aber nicht anerkannt worden, als er in Indien einreisen wollte.

Orlando Bloom wurde aus Indien abgewiesen

Ironischerweise sollte er als Gast des Landes für den dortigen Tourismus werben. Noch am selben Tag musste er zurückfliegen. Außenminister Sushma Swaraj musste später sogar eingeschaltet werden, damit sichergestellt werden konnte, dass der 38-Jährige erneut am Sonntag nach Indien fliegen konnte – und dieses Mal auch Land betreten durfte.

Mehr zu Orlando Bloom: Hauptrolle in Missbrauchsdrama „Romans“

Laut der indischen ‘Mail Today’ war der Ex-Mann von Miranda Kerr deutlich “aufgebracht” ob der Situation und musste zudem Stunden warten, bevor er wieder ein Flugzeug besteigen konnte – weil er sich auch noch den Magen verdorben hatte. Laut ‘The India Times’ sollte der Hollywood Star während seines Indien-Trips gemeinsam mit Politiker Amar Singh das Taj Mahal besuchen. Singh war ebenfalls sehr enttäuscht, als er das Gala-Dinner nun ohne seinen Gaststar abhalten musste.

Foto: WENN.com