Dienstag, 22. Dezember 2015, 8:51 Uhr

Bill Cosby verklagt jetzt Frau Nr. 8

Bill Cosby hat eine weitere Frau angezeigt. Vor einer Woche hatte der Komiker für Aufsehen gesorgt, indem er sieben Frau aufgrund Rufmordes angezeigt hatte. Die Frauen hatten ihn beschuldigt, sie in der Vergangenheit unter Drogen gesetzt und anschließend vergewaltigt zu haben.

Bill Cosby verklagt jetzt Frau Nr. 8

Seitdem sei die Karriere Cosbys stark beschädigt worden, er haben nicht nur öffentliche Demütigungen einstecken müssen, sondern auch auf eine neue Serie verzichten müssen, die er gemeinsam mit einem Sender habe entwickeln wollen. Beverly Johnson könnte sich nun mit den sieben anderen Frauen bald vor Gericht verantworten müssen, da sie durch die Vergewaltigungsvorwürfe die Karriere des Amerikaners zerstört habe. Die 63-Jährige hatte vor kurzem ein Interview in der ‘Vanity Fair’ gegeben und darin auch von ihrer fatalen Begegnung mit Cosby erzählt, die sie in ihren aktuellen Memoiren ausführlich schildert.

Mehr: Bill Cosby will mit Gegenklage in die Offensive

Der Entertainer fordert nun unter anderem, dass das entsprechende Kapitel aus dem Buch entfernt wird und Johnson ihre Aussagen in dem Interview widerruft und richtig stellt. Davon zeigt sich die Frau in einem Statement gegenüber dem ‘People’-Magazin jedoch unbeeindruckt: “Ich bin mir der Aussagen von Bill Cosby bewusst. Immer wenn es um Vergewaltigung und Missbrauch geht, versuchen die Täter alles, was in ihrer Macht steht, um die Opfer ruhig zu stellen und zu schwächen, um sie von ihrem Kampf abzuhalten. Ich bitte um eure Unterstützung und um die Hilfe für all die Opfer. Danke.” Im Laufe der vergangenen Jahre waren ca. 50 Frauen mit der Anschuldigung der Vergewaltigung gegen Cosby an die Öffentlichkeit gegangen. Der Großteil der Taten ist allerdings bereits verjährt.

Foto: WENN.com