Dienstag, 22. Dezember 2015, 15:00 Uhr

Limp Bizkit: Fred Durst ein Sicherheitsrisiko für die Ukraine?

Fred Durst wird in der Ukraine als Sicherheitsrisiko eingestuft.Dem ‘Limp Bizkit‘-Mitglied wurde die Einreise in die Ukraine für die nächsten fünf Jahre verweigert. Die ukrainische Online-Publikation ‘Apostrof’ berichtete, dass der Musiker von dem Land gebannt wurde um “die Sicherheit unseres Staates zu gewähren”.

Limp Bizkit: Fred Durst ein Sicherheitsrisiko für die Ukraine?

Das amerikanische Magazin ‘Billboard’ erklärte auf ihrer Seite, dass die Meldung auch von dem russischen Nachrichtendienst ‘Interfax’ bestätigt wurde. Ein genauer Grund für die Einstufung des Stars ist jedoch nicht bekannt. Der 45-Jährige hat in diesem Jahr bereits seinen Wunsch bekannt gegeben, auf die Krim zu ziehen um russisches Reality-TV zu machen. Die Frau des Sängers stammt aus der Gegend in der Ukraine, die seit 2014 russisches Territorium ist.

Im Oktober erklärte er der russischen Agentur ‘Sputnik International’: “Mir würde es nichts ausmachen, einen russischen Pass zu beantragen. Wenn ihr im Gespräch mit den Autoritäten seid, die dabei helfen können, einen zu bekommen, dann teilt es mit mir.” Die Verweigerung der Einreise des ‘Limp Bizkit’-Frontmanns kommt sehr überraschend, da die ukrainischen Behörden eigentlich westliche Stars als Bewohner des Territoriums gewinnen wollten. Der Premierminister der Krim hatte erzählt, dass er die Halbinsel zu dem “neuen Beverly Hills” machen will.

Foto: WENN.com