Dienstag, 22. Dezember 2015, 12:19 Uhr

R. Kelly stürmte aus Interview

Soulstar R. Kelly stürmte aus einem Interview. Im Jahr 2002 wurde ein Video veröffentlicht, das den Sänger dabei zeigte, wie er Sex mit einer Minderjährigen hatte und sogar auf sie urinierte. Die Polizei fand damals außerdem zwölf Bilder von einem mutmaßlich minderjährigen Mädchen zu Hause bei dem R&B-Musiker.

R. Kelly stürmte aus Interview

Dennoch entschied das Gericht von Chicago 2008, dass der 48-Jährige nicht schuldig war. Soweit die Vorgeschichte. Als Caroline Modaressy-Tehrani den Solokünstler in ihrem Interview für ‘Huffington Post Live’ zu den Vorwürfen befragte, stürmte der Amerikaner aus dem Raum. Die Journalistin verband die schlechten Verkaufszahlen des neuen Albums ‘The Buffet’ damit, dass die Fans des ‘I Believe I Can Fly’-Interpreten nach seinen Skandalen enttäuscht von ihm seien. Der Songwriter schimpfte daraufhin: “Ich bin nicht für Negativität hergekommen. Ich bin für positive Energie hergekommen. Ich habe keine Zeit für Leute, die mir gegenüber negativ sind. Vor allem wenn das Ganze so viele Jahre her ist. Ich bin nicht für ein Verhör hierher gekommen. Ich bin nicht hierher gekommen, um eine Aussage zu machen.”

R. Kelly stürmte aus Interview

Mehr: R. Kelly wehrt sich gegen Pädophilie-Vorwürfe – „Ich liebe Frauen, Punkt“

Wutentbrannt verließ der ‘Grammy’-Gewinner den Raum aber doch nicht: beim Rausgehen sagte der Casanova noch zu der Journalistin: “Danke dir, du bist so wunderschön.” Die junge Dame war aber komplett unbeeindruckt von den Avancen und antwortete: “Sir, sie brauchen keine Kommentare zu meinem Aussehen machen.”

Fotos: WENN.com, Sonymusic