Mittwoch, 23. Dezember 2015, 11:47 Uhr

Nicolas Cage muss Saurier-Schädel rausrücken

Nicolas Cage muss einen Dinosaurier-Kopf zurückgeben. Der Schauspieler hatte im Jahr 2007 bei einer Auktion seinen Kollegen Leonardo DiCaprio ausgestochen und einen Kopf des Tarbosaurus, einer Tyrannosaurus Rex-Art, für schlappe 253.000 Euro erworben.

Nicolas Cage muss Saurier-Schädel rausrücken

Allerdings war das gute Stück jedoch geklaut und das Ministerium für Heimatschutz schaltete sich sogar ein. Cage hatte sie im guten Glauben gekauft. “Er hatte von dem Auktionshaus ein Echtheitszertifikat bekommen”, sagte Cages Sprecher. “Im Juli letzten Jahres wurde sein Büro dann vom Heimatschutzministerium angesprochen, weil mehrjährige Ermittlungen ergeben hatten, dass der Schädel vermutlich illegal aus der Mongolei in die USA geschmuggelt worden war.” Cage habe voll mit den Behörden zusammengearbeitet und den Schädel auch untersuchen lassen. “Weil die Ermittlungen ergeben haben, dass der Schädel tatsächlich unrechtmäßig im Land ist und der Regierung der Mongolei gehört, hat Mr. Cage ihn den Behörden übergeben.”

Mehr: Nicolas Cage wäre fast „Superman“ geworden

Anwalt Preet Bharara reichte angeblich letzte Woche eine Zivilklage ein, seit 2012 entdeckte er immer wieder gestohlene Fossile, darunter drei volle Skelette. Er erklärte: “Jedes dieser Fossile repräsentiert ein kulturelles und wissenschaftlich wichtiges Artefakt, das von seinem rechtmäßigen Besitzer entwendet wurde.” Der Schauspieler muss sich allerdings mit keinerlei Klagen auseinandersetzen.

Der 67 Millionen Jahre alte Schädel eines Tyrannosaurus, welcher auf der Auktion 2007 versteigert wurde, war dem Schauspieler einiges Wert: Zuvor war sich DiCaprio sicher, den Schädel abzustauben, doch in letzter Sekunde wurde seine atemberaubende Summe noch von seinem Schauspielkollegen Nicolas Cage per Gebot am Telefon getoppt. (Bang/dpa)

Foto: WENN.com