Donnerstag, 24. Dezember 2015, 19:30 Uhr

Weihnachtssong „Jingle Bells“ in der NBA-Basketballer-Version

Zur Weihnachtszeit tönen sie bekannterweise aus allen Ecken: Klassische Weihnachtslieder wie unter anderem ‚Last Christmas’, ‚We Wish You A Merry Christmas’ oder ‚Jingle Bells’. Und genau Letzteres haben sich vor zwei Jahren fünf berühmte NBA-Basketballer, darunter Kevin Durant (27), Steve Nash (41) und James Harden (26) vorgenommen und es einmal ganz anders performt.

Weihnachtssong „Jingle Bells“ in der NBA-Basketballer-Version

Dafür präparierten sie zunächst fünf Basketballkörbe mit diversen kleinen Glöckchen. Jeder Korb brachte dabei einen unterschiedlichen Ton hervor, wenn ein Spieler einen Treffer landete. Nach einer kurzen Probephase und der Ermahnung: „Verhaut es nicht“ ging es dann auch los: Die Herren hatten sich offenbar vorher gemerkt, in welcher Reihenfolge sie Körbe versenken mussten, damit daraus der Song ‚Jingle Bells’ entsteht. Und was soll man sagen: Das beeindruckende Ergebnis lässt sich wirklich hören und ist deutlich als Weihnachtssong zu erkennen! Eine lustige Idee, die beweist, dass anscheinend auch ganz „harte“ Basketballer richtig gutes Musikverständnis haben können.

Mehr: Wer hätte das gedacht! Das hier ist das beliebteste Weihnachtslied

Aber halt: Alle Bälle wurden dann offenbar doch nicht ganz so flüssig in die Körbe versenkt, wie man auf den ersten Blick denkt. Auch das Zielen auf die (angeblich) tonal richtige Position ist am Ende doch nur eine gut gemachte Illusion mit entsprechender Synchronisation der Musik. Ein verräterisches ‚Behind the scenes’-YouTube-Video offenbart dann auch all diese kleinen und heutzutage gängigen „Tricks“.

Trotzdem ein sehr sehenswerter, witziger Youtube-Hit, den man sich zu Weihnachten unbedingt zu Gemüte führen sollte! Das haben bis heute übrigens auch schon weit über 13 Millionen andere getan…(CS)