Freitag, 25. Dezember 2015, 20:11 Uhr

Madonna: Weihnachtliches Gezerre um Sohn Rocco

Popdiva Madonna hat per Gerichtsbrschluss verfügt, dass ihr ältester Sohn bei ihr in New York leben soll. Und das, obwohl Rocco schon 15 ist! Doch Mama Madonna wollte den Sohnemann die Feiertage bei sich haben, und ihn per Gerichtsbeschluss über den großen Teich holen lassen. Doch Rocco ist gerade lieber bei Papa Gig Richie in London.

Madonna: Weihnachtliches Gezerre um Sohn Rocco

Nun hat ein Gericht in Manhattan entschieden, dass der gemeinsame Sohn des einstigen prominenten Paares aus der britischen Heimatstadt heimkehren muß. Doch der Teenager ist derzeit gar nicht in Besitz eines Reisepasses, den hält Guy Ritchies Anwalt zurück. Der wiederum zog ebenfalls vor Gericht und die Londoner Richter genehmigten Rocco Aufenthalt beim Herrn Vater. Laut ‚Page Six‘ machte Ritchies Anwalt deutlich, dass der Sohn gar nicht daran denke, freiwillig in die Arme seiner Mutter zurückzukehren.

Eine Quelle sagte der Website, Rocco sei den letzten zwei Monaten mit Madonna in der ganzen Welt für ihre Rebel-Heart-Tour unterwegs gewesen und hinter der Bühne immer mal wieder mit Hand angelegt. “Der Junge sagte, er wollte nicht bei ihr zu bleiben. Er ist nicht immer zusammen mit seiner Mutter, das ist nicht ungewöhnlich für ein Kind dieses Alters.”

Madonna argumentiert, dass der Rechtsstreit in New York entschieden werden müsse, sie lebe, weil dort auch die Scheidungsvereinbarung mit Guy Ritchie im Jahr 2009 unterzeichnet wurde. Ende offen.

Unser Foto zeigt Rocco mit seinem Vater, dessen neuer Frau Jacqui Ainsley und Madonnas Adoptivsohn David Ritchie


Foto: WENN.com