Samstag, 26. Dezember 2015, 10:42 Uhr

Til Schweiger: Pläne fürs Flüchtlingszentrum nehmen Fahrt auf

Das Engagement von Schauspieler und Filmemacher Til Schweiger (52) in einem Flüchtlingszentrum in Osnabrück nimmt Fahrt auf. “Wir sind schon sehr weit in den Planungen, da wird richtig was passieren”, sagte Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius der Deutschen Presse-Agentur.

Til Schweiger: Pläne fürs Flüchtlingszentrum nehmen Fahrt auf

Die ‘Til Schweiger Foundation’ beteiligt sich finanziell am Aufbau einer Kita, von Schulungsräumen für Sprachunterricht und einem Fitnessraum.
Die Stiftung selbst kündigte auf Anfrage für Januar eine Pressemitteilung zu ihren Aktivitäten an und wollte sich vorher noch nicht dazu äußern. Pistorius würdigte Schweigers Engagement in der Einrichtung als vorbildlich.

Mehr zu Til Schweiger: Baby mit neuer Freundin nicht ausgeschlossen

Pistorius erklärte, Til Schweiger habe sich zu seinen ursprünglichen Plänen mit einer Erstaufnahmeeinrichtung im Harz “von Nicht-Fachleuten beraten lassen, denen er wahrscheinlich heute so nicht mehr folgen würde” (…) “Ich habe ihm dann in einem sehr guten und offenen Gespräch erklärt, was eine Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge eigentlich ist und was da alles dran hängt.” Der Schauspieler habe “sehr Konkretes vor in Osnabrück”, so der Innenminister weiter. “Vielleicht etwas anders als zu Anfang gedacht – das liegt aber an den Gegebenheiten und nicht an seinem festen Willen” (dpa/KT)

Foto: Friso Gentsch