Montag, 28. Dezember 2015, 10:22 Uhr

Chris Brown und Scott Disick: Darum hocken sie öfter zusammen

Chris Brown und Scott Disick unterstützen sich gegenseitig. Die beiden haben jeweils eine lange Historie von Alkohol- und Drogenmissbrauch, den Suchtmitteln aber nun offenbar abgeschworen – oder sie versuchen es zumindest.

Chris Brown und Scott Disick: Darum hocken sie öfter zusammen

Damit das auch klappt, helfen sie sich gegenseitig und verbringen viel Zeit miteinander, seit Disick in dem Musikvideo ‘Picture Me Rollin’ von Brown mitgewirkt hatte. Ein Insider verriet dem amerikanischen Klatschportal ‘TMZ’ nun, dass die beiden Badboys in der vergangenen Woche im ‘1OAK’-Nachtclub in Los Angeles unterwegs waren, dort aber lediglich Wasser getrunken und beide aufeinander aufgepasst hätten. Disick verbrachte erst kürzlich einige Wochen in einer Rehab-Klinik, während Brown sich geschworen hat, für seine junge Tochter Royalty mit dem Trinken aufzuhören.

Mehr zu Scott Disick: Wieder zurück zu alten Gewohnheiten?

Ein Vertrauter hatte diesbezüglich erklärt: “Chris hält sich von Alkohol und anderem Stoff fern, weil er gesund sein und einen klaren Verstand haben will. Er will nicht, dass irgendetwas oder irgendjemand seinen Verstand vernebelt. Er will jede Kleinigkeit mitbekommen, die Royalty tut. Er will sein Gedächtnis mit klaren, unverstellten Erinnerungen an diese kleinen Dinge füllen, wenn er etwa ihre Schuhe zubindet.”

Foto: WENN.com