Dienstag, 29. Dezember 2015, 10:23 Uhr

Fack Ju Göhte: Wie steht es eigentlich um Teil 3?

Ein dritter Teil von ‘Fack Ju Göhte‘ scheint nicht ausgeschlossen. Der zweite Teil des Schul-Klamauks mit Elyas M’Barek feierte dieses Jahr einen großen Erfolg. Nun sprach der Chef der Produktionsfirma ‘Constantin-Film’, Martin Moszkowicz, über einen möglichen Nachfolger, zumindest dementierte er nichts.

Fack Ju Göhte: Wie steht es eigentlich um Teil 3?

Er sagte laut wie ‘bild.de’: “Ich kann nicht sagen, ob wir es nochmal machen.” Anscheinend seien Hauptdarsteller M’Barek, Drehbuchautor und Regisseur Bora Dagtekin und die Produzentin Lena Schömann die richtigen Ansprechpartner in Sachen Teil drei. Der ‘dpa’ sagte er: “Wir freuen uns auch auf jedes andere Projekt. Die Zusammenarbeit möchten wir gerne fortsetzen – ob als ‘Fack Ju Göhte 3’ oder mit einem anderen Projekt, das müssen wir sehen.”

Noch nie hat ein deutscher Film am Startwochenende so viel Geld in die Kinokasse gespielt wie ‘Fack Ju Göhte 2’. Der Streifen lockte in den ersten vier Tagen zwei Millionen Zuschauer in die Kinos und spielte unglaubliche 17,6 Millionen Euro ein.

Fack Ju Göhte: Wie steht es eigentlich um Teil 3?

Dafür hat Moszkowicz eine Erklärung: “Elyas M’Barek ist meiner Meinung nach der derzeit größte deutsche Filmstar. Natürlich ist der extrem wichtig. Ich hoffe, dass er noch lange Spaß an dem hat, was er da macht. Ich weiß, dass das Leben als Star, das er jetzt lebt, Einschnitte mit sich bringt. Wir würden gerne so lange mit ihm weiter zusammen arbeiten wie möglich.” Bei der Weltpremiere von ‘Fack Ju Göhte 2’ in München scherzten M’Barek und Dagtekin damals auf die Frage, ob es den einen dritten Teil geben wird: “Den dritten Teil machen wir auf keinen Fall – wenn dann machen wir direkt einen vierten!”

Ebenso möglich wäre ja auch ein Ableger mit Jella Haase als Chantal…

Fotos: Constantin