Dienstag, 29. Dezember 2015, 22:50 Uhr

Jennifer Lawrence: "Ich hasse Silvester“

Und hier wieder eine neue Daily-Jennifer-Lawrence-Story. Wer hätte das gedacht? ‚Die Tribute von Panem’-Schauspielerin kann Silvester gar nicht leiden. In einem Interview in der britischen ‚Graham Norton’-Show verriet sie auch warum.

Jennifer Lawrence: "Ich hasse Silvester“

„Ich hasse es wirklich“, so die 25-Jährige und sagte weiter: „Ich habe nie [ein gutes Silvester] verbracht. Jeder jagt danach, eine [richtig] gute Zeit zu verbringen und es ist jedes Mal eine Enttäuschung.“ Es wäre mittlerweile zur Gewohnheit geworden, dass sie am Ende der Feier immer betrunken und niedergeschlagen sei. Deshalb hätte sie auch schon jetzt einen guten Titel für ihre künftigen Memoiren: „Betrunken und enttäuscht’ sollten sie heißen“, erklärte sie spaßig. Außerdem verriet die Oscar-Preisträgerin, dass sie auf ganz besonders ekelige Weise auf Stress reagiere. Da müsse sie nämlich ständig brechen. Erst kürzlich wäre es ihr wieder passiert, als sie mit ihrem Pressesprecher im Auto unterwegs war. Sie musste ganz schnell das Fenster runterrollen, sonst hätte sie sich ins Innere übergeben. Das ganze Malheur hatte dann trotzdem das Äußere des Autos erwischt. Und zu allem Überfluss sollen Paparazzi die ganze Szenerie mitbekommen haben.

Mehr: Jennifer Lawrence will mit Natalie Dormer durch Irland reisen

Miss Lawrence hat sogar bei einer Party von Pop-Queen Madonna (57) eine solche „Erinnerung“ hinterlassen. Wie sie verriet, habe sie sich da nämlich auf deren Veranda übergeben! Igitt! Na, dann bleibt ihr doch zumindest zu wünschen, dass sie bei dem diesjährigen „verhassten“ Silvester wenigstens ihr Essen drin behält. Das entsprechende Interview in der ‚Graham Norton’-Show (BBC) wird übrigens passenderweise auch zu Silvester ausgestrahlt…(CS)

Foto: WENN.com