Mittwoch, 30. Dezember 2015, 17:40 Uhr

Rob Kardashian im Krankenhaus: Was steckt dahinter?

Rob Kardashian (28), seines Zeichens das „schwarze Schaaf“ des Kardashian-Clans, wurde am Wochenende offenbar in ein Krankenhaus in Los Angeles eingeliefert. Das berichtet das amerikanische Promiportal ‚TMZ’.

Scott Disick turns 30 with 'Lord Disick-Style' birthday bash at Hyde Bellagio

Der proppere Bruder von Ich-Darstellerin Kim Kardashian (35) soll sich anscheinend nicht wohl gefühlt haben. Als der Zustand immer schlechter wurde, habe die Familie entsprechend gehandelt. Im Krankenhaus sollen schließlich diverse Tests durchgeführt worden sein. Als Ergebnis wäre offenbar festgestellt worden, dass er Diabetes habe. ‚TMZ’ zufolge sei das anscheinend auch eine Überraschung für den 28-Jährigen gewesen, der das vorher nicht gewusst hätte. Mittlerweile sollen ihn die Ärzte aber wieder stabilisiert haben, wobei er sich anscheinend immer noch im Krankenhaus befindet. Das US-Klatschportal ‚Radar Online’ spekuliert derweilen, ob Diabetes wirklich der wahre Grund für die Einlieferung war.

Ein angeblicher „Insider“ hätte das nämlich dementiert. Der verriet stattdessen: „Rob hatte Probleme mit dem Atmen und schwitzte stark.“ Und weiter fügte er hinzu: „Er wollte nicht einmal ins Krankenhaus gehen. Seine Familie sorgte dafür.“

Und die sollen sich in letzter Zeit offenbar auch große Sorgen um den immer noch übergewichtigen 28-Jährigen machen. Dieser verhalte sich nämlich häufig launenhaft und „außer Kontrolle“. Nachdem es zuvor eigentlich so aussah, als hätte sich Rob Kardashian nach einigen Schicksalsschlägen wieder gefangen, soll nun anscheinend alles wieder von vorne anfangen: „Sein Leben ist aus den Fugen geraten“, so der angebliche „Insider“. In letzter Zeit soll sich der Bruder von Kim Kardashian deshalb anscheinend nur noch in seinem Haus vergraben haben. Weil sie nicht wüssten, was der 28-Jährige da die ganze Zeit mache, wäre die Familie anscheinend sehr besorgt. Außerdem soll der junge Mann auch nicht zu den Weihnachtsfeierlichkeiten des Kardashian-/Jenner-Clans erschienen sein. Steckt also „nur“ eine „einfache“ Diabetes dahinter oder ist alles doch viel schlimmer? Darüber lässt sich momentan tatsächlich nur spekulieren…(CS)

Foto: WENN.com