Sonntag, 03. Januar 2016, 16:24 Uhr

Kaley Cuoco trauert: Der beste Freund ist dahingeschieden

Kaley Cuoco trauert um ihren ersten Hund Petey. Die ‘Big Bang Theory’-Darstellerin bekam den Hund mit 16 Jahren und versteckte ihn drei Tage lang vor ihren Eltern, da sie Angst hatte, Ärger zu bekommen.

Kaley Cuoco trauert: Der beste Freund ist dahingeschieden

Auf Instagram teilte Cuoco eine Collage mit Fotos des Vierbeiners, unter die sie schrieb: “Jeder, der mich kennt, kennt Petey. Er war sozusagen der erste Hund, den ich hatte. Er war ein Geschenk meines damaligen Freundes zu meinem 16. Geburtstag. Ich hatte Angst, Ärger zu bekommen und versteckte ihn drei Tage lang in meinem Zimmer, bis meine Eltern es herausfanden. Sie sagten, dass ich auf ihn aufpassen muss, wenn ich ihn behalten will und dass er mein Hund sein wird! Ich war so aufgeregt. Als ich dann mit 17 aus meinem Elternhaus auszog, wollte ich ihn mitnehmen, aber er hatte die Herzen meiner Eltern im Sturm erobert und sie ließen mich nicht. Das ist nun 15 Jahre her.”

Mehr: Hat Kaley Cuoco schon einen Neuen?

Der 30-jährige Fernsehstar verriet außerdem, dass die Fellnase ihr Interesse für Tieradoptionen geweckt habe. “Meine Familie hat ihm ein großartiges Leben geschenkt und er brachte uns bei, was es bedeutet, einen Hund zu adoptieren und zu lieben”, schrieb Cuoco weiter. “Ich habe mein Unternehmen nach ihm benannt (peteypie inc) und er hat meiner Familie ein Leben lang Freude und Lachen geschenkt. Ich weiß, dass er nun im Hundehimmel ist, wo ihn eine Fülle von Leckerlies erwarten. Diesen kleinen Kerl werde ich niemals vergessen.”

Foto: WENN.com