Sonntag, 03. Januar 2016, 11:09 Uhr

Star Trek: Zachary Quinto und seine Verbindung zum ersten Spock

Zachary Quinto hat nach Leonard Nimoys Tod eine besondere Verbindung zu ihm. Der 38-jährige Schauspieler, der 2013 die legendäre Rolle des Mr. Spock in der ‘Star Trek’-Reihe übernahm, gab zu, dass seit Nimoys Tod, der im Alter von 83 Jahren im letzten Februar verstarb, ein Stück am Set fehle.

Star Trek: Zachary Quinto und seine Verbindung zum ersten Spock

Trotzdem fühlt Quinto eine Verantwortung, dem Schauspiel-Veteranen mit seiner Arbeit Ehre zu erweisen. “Es ist sicherlich anders, jetzt, wo Leonard nicht mehr bei uns ist”, erklärte Quinto. “Ich fühle mich ihm verbunden, mehr noch als zu seinen Lebzeiten und ich spüre die Verantwortung, ihm, seinem Vermächtnis und der Rolle Ehre zu erweisen. Leonard und ich waren uns sehr nah. Er hat diese Welt so friedlich und geliebt verlassen wie sonst niemand, den ich kenne.”

Erst kürzlich gab Zachary Quinto, der derzeit am aktuellen ‘Star Trek’-Film ‘Beyond’ arbeitet, zu, dass er ein besserer Mensch geworden sei, nachdem er Nimoy kennen lernte und die Erinnerungen an ihn den Schauspieler bis an sein Lebensende begleiten werden.

Star Trek: Zachary Quinto und seine Verbindung zum ersten Spock

Er erklärte weiter: “Wir sprachen bis zum Ende über so viele Dinge. Meine Erinnerungen sind voll von Liebe und Dankbarkeit und ich vermisse ihn sehr. Ich glaube, dass ich dank ihm wirklich ein besserer Mensch geworden bin. Er führte ein tolles Leben und ich denke, er wusste das, als er die Welt verließ.”

Bis zum Ende des Jahres drehte Quinto ‘Star Trek Beyond’, von dem auch das zweite Foto (mit Anton Yelchin) stammt.

Fotos: Paramount