Montag, 04. Januar 2016, 19:18 Uhr

Achim Mentzel: Die Schunkel-Granate ist tot

Sänger und Entertainer Achim Mentzel (69) ist tot. Die ‘Bild’-Zeitung erfuhr dies heute Abend von seiner Ehefrau Brigitte. Einem ersten Bericht zufolge sei dem 69-jährigen beim Mittagessen “plötzlich schlecht geworden”.

Achim Mentzel: Die Schunkel-Granate ist tot

Sie habe den Notarzt gerufen, der ihren Mann noch zu Hause laut dpa reanimiert habe, sagte Mentzels Frau. Dann sei er per Rettungswagen ins Krankenhaus nach Cottbus gekommen, wo er gestorben sei.

Der gelernte Polsterer Joachim Mentzel wuchs in Ost-Berlin auf, gründete 1963 das Diana Show Quartett, das vorwiegend westliche Beat-Titel spielte. Ab 1973 spielte er in verschiedenhen Bands, siedelte 1973 nach einem Besuch in West-Berlin nach Westdeutschland über, kehrte dann nach wenigen Monaten wieder in die DDR zurück. Wegen Republikflucht bekam er zehn Monate Gefängnis und zwei Jahre auf Bewährung.

Danach spielte er zusammen mit Nina Hagen in ‘Fritzens Dampferband’ (Video unten) und erzielte seit Ende der 1970er Jahre auch ersten Erfolge als Solist. Seitdem sang er vor allem Titel aus volkstümlichen Schlagerbereich, bekam eigene Fernsehshows.

Mentzel wurde von Oliver Kalkofe in dessen Sendung ‘Kalkofes Mattscheibe’ immer wieder persifliert. 2010 nahm er bei ‘Let’s Dance’ teil. Am 5. Januar ist Mentzel um 20.15 Uhr in der neuen NDR-Sendung “Gottschalk, Carrell & Co. – Showmaster von Beruf” zu sehen.

Mentzel ist in vierter Ehe verheiratet und hat acht Kinder, darunter vier aus früheren Beziehungen und einen Sohn mit seiner vierten Frau Brigitte, mit der er seit 1980 verheiratet ist. Sie brachte drei Kinder mit in die Ehe.

Foto: WENN.com