Montag, 04. Januar 2016, 16:27 Uhr

Helene Fischer fand's super und Til Schweiger feiert sich

Helene Fischer liebt ihre Rolle als eiskalte Killerin. Die Sängerin tauschte für den ‘Tatort’ ihr Mikrofon gegen eine Waffe. Diesen Wechsel fand die Blondine sehr aufregend. Und das nicht nur, weil sie ihre Haarfarbe für den Streifen zu brünett ändern durfte.

Helene Fischer fand's super und Til Schweiger feiert sich

Sie erzählte der Zeitschrift ‘Gala’ über ihren Genrewechsel: “Ich habe unter der Prämisse zugesagt, dass ich weder mich selbst, noch eine Sängerin spielen soll.” Die Vorstellung, jemanden zu spielen, der so gar nicht ihrem Image entspricht, hat die 31-Jährige total begeistert. Sie verriet: “Mein erster Gedanke war direkt: ‘Killerin? Super!'” So super wie die Musikerin fanden die deutschen Zuschauer den TV-Auftritt des Schlagerstars aber nicht: Den ‘Tatort’ sahen am Neujahrstag nur 8,24 Millionen Menschen. Nur noch 7,69 Millionen Zuschauer waren dann am gestrigen Sonntag dabei.

Der erste 90-Minüter mit Till Schweiger als Ermittler Nick Tschiller konnte noch 12,5 Millionen Zuschauer für sich gewinnen. Der Neujahrs-‘Tatort’ vor einem Jahr mit dem Schauspieler-Duo Christian Ulmen und Nora Tschirner lag mit 8,87 Millionen Einschaltenden noch vor der neuen Folge mit der ‘Atemlos’-Interpretin.

Helene Fischer fand's super und Til Schweiger feiert sich

Die meisten Feuilletonisten waren eher verhalten bei der Bewertung des neuen Action-Krachers. Dies hat Schweiger dazu bewegt, auf Facebook ein Statement zu posten, mit dem er sich gegen seine Kritiker wehrt und den Regisseur der Filme, Christian Alvart, ausdrücklich lobt: “Christian Alvart – was hast du gemacht?! Ich sage, du hast ein Stück deutsche Fernsehgeschichte geschaffen! Kompromisslos, atemlos, viril, phantastisch für das schmale Geld….andere verschwenden das Budget für zwei moppelige Kommissare, die ne Currywurst verspeisen, oder ein Bier vor einem bayrischen Imbiss zocken…du bringst Non Stop Action in diese 90 Minuten, in denen sonst meistens dummes Zeug gelabert wird (Frau Meier, hatte Ihr Mann Feinde?)…. Ich, Til Schweiger, feier dich jetzt mal richtig derbe ab!!!” (Alle Tipp-Fehler hier im Original).

Was ihn dazu befugt, dies zu tun, erklärte er auch gleich: “Weil…. ich als Filmemacher/Schauspieler/Produzent/Writer/Cutter/Composer…. viel mehr Ahnung…. ich habe viiiieel mehr Ahnung von der Craft( Materie)….KUNST…. als die meisten von diesen Trotteln, die darüber schreiben!!!!….” Ahnung haben heißt aber doch noch lange nicht, dass man besser als andere Filmemacher ist… und wenn einem ein Bäckerbrot nicht schmeckt, muß man doch auch kein Fachmann sein, verehrter Herr Schweiger, oder?

Weiter heißt es in Schweigers emotionalen Post: “Wenn sie ehrlich wären, würden sie zugeben, dass du was aussergewöhnliches geschaffen hast!! Das kriegen sie aber nicht hin, weil sie schwach und klein sind! Deswegen sage ich, als einer der es besser weiß, weil ich vom Fach bin: Mit allen Schwaechen, die dieser Tatort hatte, ist er der bahnbrechendste seiner Art!!! Ich bin unendlich stolz auf dich und was wir gemeinsam erreicht haben!!Du bist der Größte!!!! Deine Arbeit ist unglaublich stark!!!!Ich bin meeega stolz auf dich!!!!ps: Deutschland bleibt das Land der Neider….und am Rande bemerkt… der vierte Teil ist NiCHT wegen mir nicht ausgestrahlt worden, sondern wegen dem NDR..!!!!!”

Foto: AEDT/WENN.com, NDR/Gordon Timpen,