Mittwoch, 06. Januar 2016, 13:11 Uhr

Til Schweiger: "Vielleicht hätte ich 'Trottel' durch 'ahnungslos' ersetzen können"

Til Schweiger rudert teilweise mit seiner Kritik gegenüber Kritikern und seinen ‘Tatort’-Kollegen zurück. Im Interview mit der ‘Bild’-Zeitung räumte er jetzt ein: “Ich habe überhaupt nichts böse gemeint.”

Til Schweiger: "Vielleicht hätte ich 'Trottel' durch 'ahnungslos' ersetzen können"

Über andere Kommissare des Kult-Krimiformats hatte er zuvor auf Facebook gespottet: “… andere verschwenden das Budget für zwei moppelige Kommissare, die ‘ne Currywurst verspeisen oder ein Bier vor einem bayrischen Imbiss zocken.” Nun stellte der 52-Jährige klar, dass diese Aussage niemanden diskreditieren sollte: “Aber über mich und meine Figur Nick Tschiller haben schon einige ‘Tatort’-Kollegen ungefragt Quark erzählt. Ich persönlich habe noch nie über einen Kollegen Scheiße erzählt.”

Über seine Kritiker hatte der Schauspieler gewettert: “Weil…. ich als Filmemacher/Schauspieler/Produzent/Writer/Cutter/Composer…. viel mehr Ahnung…. ich habe viiiieel mehr Ahnung von der Craft( Materie)….KUNST…. als die meisten von diesen Trotteln, die darüber schreiben!!!!” (Alle Fehler im Original). Obwohl er seine Wutrede nach wie vor nicht bereue, würde er nun wohl eine andere Ausdrucksweise wählen: “Vielleicht hätte ich ‘Trottel’ durch ‘ahnungslos’ ersetzen können. Das wäre pietätvoller gewesen.”

Foto: AEDT/WENN.com