Donnerstag, 07. Januar 2016, 11:52 Uhr

Dschungelcamp 2016: Statt Luxushotel Kontaktverbot für die Kandidaten

Auch in der 10. Staffel von ‘Ich bin ein Star – hot mich hier raus!’ muss jeden Tag ein Promi zur Dschungelprüfung antreten. So können die Camp-Bewohner über die tägliche Ration Reis und Bohnen hinaus zusätzliche Lebensmittel gewinnen.

Dschungelcamp 2016: Statt Luxushotel Kontaktverbot für die Kandidaten

Und auch dieses Mal sind die Aufgaben eine große Herausforderung – die Chance auf Abwechslung auf dem Dschungel-Speiseplan entsprechend gering. Wenn es hart auf hart kommt, bleibt es bei Reis mit Bohnen – oder Bohnen mit Reis. Doch schon zu Beginn wird alles anders. Der Start im Versace-Luxushotel entfällt.

Einem Bericht der ‘Bild’-Zeitng zufolge wird es weder einen gmensamen Business-Class-Flug nach Australien geben (es soll zwei getrennte Flüge geben), noch können sich die Kandidaten vor dem Start der Show gegenseitig bei Champus und Kavier im Hotel bespaßen. Stattdessen werden die künftigen Camper um Brigitte Nielsen (die als einzige bestätigt ist), in verschiedenen Mittelklasse-Hotels untergebracht. Nach ihrer Ankunft an der australischen Gold Coast gelte dem Bericht zufolge ein Kontaktverbot, vor allem um Verbrüderungen zu venmeiden.

Mehr: Sonja Zietlow übers Dschungelcamp – „Die sollen auch mal heulen!“

Die Gruppe ist dann im Camp ganz auf sich allein gestellt. Alles muss selber erledigt werden: Lagerfeuer entzünden, Wasser abkochen, Wäsche waschen, Essen zubereiten und Toilette leeren und reinigen. Jeder darf nur zwei Luxusgegenstände in das Camp mitnehmen. Fünf Zigaretten sind für jeden Raucher pro Tag erlaubt. Alkohol, Süßigkeiten und sonstige Luxusgüter können die Stars nur durch das Lösen weiterer Aufgaben erarbeiten.

Wer dieses Jahr ins Camp einzieht, wird RTL am 8. Januar verraten. Insgesamt werden es elf sein. Als weitere Kandidaten gehandelt werden: DSDS-Running-Gag Menderes Bagci, Partysänger Jürgen Milski, Schauspieler Rolf Zacher, Sänger Gunter Gabriel, Ex-Bundesliga Profi Thorsten Legat, die Ich-Darstellerinnen Jenny Elvers und Sophia Wollersheim, Reality-Soap-Darsteller David Ortega, RTL-„Anwältin“ Helena Fürst, “Germany’s Next Topmodel”-Contestantin Nathalie Volk und Transgender Edona James (bekannt u.a. aus ‚Adam sucht Eva“).

In Deutschland brach bereits die erste Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ im Januar 2004 alle Quotenrekorde. Bis zu 10 Millionen Zuschauer fieberten mit und Costa Cordalis wurde Dschungelkönig. Neben dem Schlager-Star sorgten auch Antonia Langsdorf, Carlo Thränhardt, Caroline Beil, Daniel Küblböck, Dustin Semmelrogge, Lisa Fitz, Mariella Ahrens, Susan Stahnke und Werner Böhm alias Gottlieb Wendehals für viel Dschungel-Spaß.

Am Freitag, 15. Januar, um 21.15 Uhr (danach wie gewohnt um 22.15 Uhr) beginnt für neue, fröhliche Selbstdarsteller das größte Abenteuer ihres Lebens.

Foto: RTL/ Stefan Menne