Freitag, 08. Januar 2016, 10:41 Uhr

Justin Bieber: "Ich werde einige Dinge neu ordnen und mich sammeln"

Justin Bieber hat mit Gott gesprochen. Der Sänger machte im vergangenen Jahr mit allerhand Skandalen Negativ-Schlagzeilen, beteuerte in Interviews aber auch immer wieder, dass es ihm Leid tue und er sich wirklich ändern werde.

Justin Bieber: "Ich werde einige Dinge neu ordnen und mich sammeln"

Nun gestand er auch, dass er sich zu jener Zeit ziemlich verloren gefühlt habe. Obwohl er nicht sonderlich religiös sei, habe ihn sein Glaube inspiriert, eine andere Richtung einzuschlagen: “Ich werde nicht im Detail darüber sprechen, was ich gemacht habe und wie ich mich gefühlt habe, aber ich war ziemlich verloren. Eines Tages wachte ich auf und fühlte mich, als hätte Gott mir etwas gesagt. Ich bin gar nicht so religiös, aber ich habe diese Stimme gehört und gesagt: ‘Weißt du was? Ich werde mein Leben ändern! Ich werde einige Dinge neu ordnen und mich sammeln. Ich habe meinen Manager Scooter angerufen und gesagt, dass wir das hinkriegen müssen.”

Dennoch genieße es der Sänger, Alkohol zu trinken und Party zu machen. Für ihn stelle das keinen Widerspruch zu seinem neu gefundenen spirituellen Lebenswandel dar.

Mehr zu Justin Bieber und Hailey Baldwin: Kuschelurlaub in der Karibik

In der ‘Bert Show’ im Radio erklärte er: “Wir feiern die ganze Zeit und trinken. Ich bin jetzt 21 Jahre alt, kann also mit meinen Freunden ausgehen, verantwortungsbewusst sein und trotzdem Spaß haben. Ich bin Christ, ich glaube, und oft sind die Menschen sehr konservativ, aber ich denke nicht, dass das falsch ist. Ich glaube, man kann trotzdem ausgehen, Getränke nehmen, mit Mädchen zusammen sein. Es muss ja nichts Ernstes sein. Gott zu lieben ist etwas komplett anderes. Man sollte nur nichts Gemeines oder Böses machen. Wenn man ein Leben lebt, das darauf basiert, Gott zu lieben, sollte man das immer im Hinterkopf behalten.”

Bieber hat übrigens einen gehässigen Kommentar in Richtung seiner Musikerkollegen von ‘One Direction’ abgegeben. Bereits Mitte Dezember gab der Kanadier ein Interview mit der Radio-Morningshow ‘The Bert Show’, das am Mittwoch ausgestrahlt wurde. Darin stellte er klar, dass ihn nichts mit gewissen anderen Jungstars verbinde, die zurzeit die Charts und Mädchenherzen weltweit erobern: “Ich glaube, die Leute verstehen und wissen, dass ich aufgrund meines Talents auf YouTube gefunden wurde und nicht bei ‘X Factor’ zusammengestellt oder so.” Offenbar wurde dem 21-Jährigen dann klar, wie sein Kommentar rüber kam und verbesserte sich schnell: “Das soll keine Spitze oder so sein!”

Justin Bieber: "Ich werde einige Dinge neu ordnen und mich sammeln"

Fotos: Youtube, WENN.com