Sonntag, 10. Januar 2016, 11:47 Uhr

Lemmy Kilmister: So war der Abschied vom Motörhead-Sänger

Großer Abschied vom Motörhead-Sänger Lemmy Kilmister: Kollegen, Freunde und Familie erinnerten am Samstagnachmittag bei einer Trauerfeier auf dem Forest Lawn Memorial-Friedhof in Los Angeles an den legendären Musiker. Per Live-Stream konnten Fans in aller Welt die Zeremonie mitverfolgen.

Lemmy Kilmister: So war der Abschied vom Motörhead-Sänger

Kilmister war am 28. Dezember im Alter von 70 Jahren in Los Angeles gestorben. Der gebürtige Engländer hatte erst kurz zuvor eine Krebsdiagnose erhalten. Die Friedhofskapelle war mit einem Meer von roten und weißen Blumen geschmückt. Aus Berlin waren unter anderem die Musiker Nina C. Alice und Jim Voxx von der Rockband Skew Siskin angereist, die seit den 1990er Jahren mehrfach mit Motörhead spielten. “Ich liebe dich, Lemmy”, sagte Alice und bedankte sich unter Tränen für eine “langjährige Freundschaft”.

Mehr zu Lemmy Kilmister: Dieser Milch-Werbespot wird nie gesendet

Der Live-Stream wurde auch in Kilmisters Stammkneipe Rainbow Bar and Grill auf dem Sunset Strip gezeigt. Wie Manager Tony Brown der Deutschen Presse-Agentur mitteilte, feierten dort am Samstag Hunderte Fans. Bis spät in die Nacht wollten auch die benachbarten Clubs Roxy und Whisky A Go Go mit Musik und Drinks Abschied nehmen. Der Sänger und Bassist, der mit richtigem Namen Ian Fraser Kilmister hieß, galt im Rock’n’Roll-Zirkus als Legende. Er war unter anderem für seinen exzessiven Alkoholkonsum bekannt. (dpa)

Foto: WENN.com