Sonntag, 10. Januar 2016, 13:05 Uhr

Sandra Bullock: Die Adoptiv-Tochter wird mal Richterin

Sandra Bullock schwärmt von ihrer Tochter. Die Schauspielerin adoptierte vergangenes Jahr die kleine Laila. Und obwohl die 3-Jährige erst so kurz bei der Oscar-Gewinnerin und ihrem Bruder Louis zuhause ist, fühlt es sich für sie ganz anders an.

Sandra Bullock: Die Adoptiv-Tochter wird mal Richterin

“Es ist, als ob sie schon immer hier wäre”, erklärte die brünette Schönheit im Interview mit ‘Access Hollywood’. “Es ist, als hätte Louis nur auf sie gewartet. Nichts hat sich verändert und doch hat sich alles verändert.” Nur eine Sache sei tatsächlich anders: die Lautstärke im Haus. “Es ist lauter, so viel lauter, weil sie eine Stimme hat, die trägt”, so Bullock.

Mehr: Sandra Bullock will (eigentlich) nicht mehr heiraten

“Sie wird eine Sängerin, oder eine Richterin. Jemand, der mit seiner Stimme den Raum beherrscht.” Die 51-Jährige spielte in zahlreichen Kino-Kassenschlagern wie etwa ‘Speed’ oder ‘The Blind Side’ mit. Doch ihre Kinder wünschen sich, dass sie lieber ganz andere Filme macht: “Wenn es nach meinem Sohn ginge, würde ich nur ‘Lego’-Filme und ‘Batman’ machen. Ich halte tatsächlich Ausschau nach Rollen, die er liebt.”

Foto: WENN.com